Home - Frau erobern - Frau erobern – So klappt es garantiert
Frau erobern

Frau erobern – So klappt es garantiert

Bei den Männern ist er tief verankert; der Jagdinstinkt. Dies gilt auch beim Erobern der Herzen der Frauen. Sich gegenüber anderen Männern und Konkurrenten durch zu setzen und die Frau erobern macht den Reiz für viele Männer aus. Es ist quasi eine Herausforderung, welche allerdings ein gewisses Talent, Einsatzbereitschaft und natürlich Skill erfordert. Gerade schöne Frauen, die sich dem auch bewusst sind, sind äußerst schwer zu erobern, da sie die Messlatte aus Prinzip schon höher setzen mögen. Doch dies sollte Dich nicht abschrecken, sondern eher den sportlichen Ehrgeiz in Dir wecken. Gerade dieser Mut wird Dich am Ende auch belohnen. Aber auch schüchterne Männer haben heute in Zeiten des Internets Möglichkeiten leicht eine Frau erobern zu können. Hierbei sollte man sich mit der Thematik des online Flirtens beschäftigen und sich vielleicht hierauf spezialisieren. Allerdings wird auch hier über kurz oder lang kein Weg an einem realen Treffen vorbei. Dies sollte auch dem größten Internetfreak bewusst sein. Allerdings kann man beim online Flirten schon im Vorfeld eine gewisse Grundsympathie erzeugen, die einem schon früh ein besseres Standing verschafft und einem den Start in das reale Gespräch vereinfacht.

Frau erobern – Aller Anfang ist schwer

Wie will man eine Frau erobern, die man nicht kennt? Der erste Schritt auf jemand Fremdes ist meist das Schwierigste, dicht gefolgt vom Gesprächs-Eröffner. Unter Flirtexperten gibt es eine gewisse fünf Sekunden Regel. Diese dient dazu, dass man sich keine großen Gedanken machen soll, wenn man eine Frau erobern beziehungsweise erst einmal ansprechen will. Es heißt hierbei, dass man innerhalb von eben diesen fünf Sekunden auf die Frau zugehen soll. Wenn man dies nicht tut, denkt man zu viel drüber nach und könnte seine Meinung ändern. Auch die Frau könnte eine gewisse Unsicherheit beim Mann ausfindig machen und erst recht eine unnahbare Grundeinstellung einnehmen, um es dem potentiellen Flirtpartner umso schwieriger machen. Dieses Verhalten ist bei der Frau normal und soll den Mann anregen, sich von seiner starken Seite zu zeigen, denn die Frau will eben erobert werden. Dazu will man auch das nötige Engagement sehen. Viele Männer lassen sich dadurch allerdings schon abschrecken und nehmen eine zurückhaltende Position ein. Dies wird jedoch meist von der Frau wahrgenommen. Vor allem, wenn man minutenlang um die Frau herumtigert bis man sie letztlich nach Ewigkeiten anspricht.  Um diese Form der Schwäche zu umgehen, hilft es sich die fünf Sekunden Regel zu verinnerlichen, um schon von Beginn an mit einem selbstbewussten Auftritt zu überzeugen. Das Frau Erobern ist wie gesagt als beiderseitiges Spiel zu betrachten. Sowohl der Mann auf der Pirsch als auch die Frau, die erobert werden will, gehen nach bestimmten Spielregeln vor. Erst so entsteht der gewisse Reiz, der für beide Seiten von entscheidender Bedeutung ist.  Natürlich kann man ohne viel Übung und Erfahrung keine Wunder erwarten. Natürlich haben Frauen generell eine bestimmte Wirkung, die einem zu Beginn verunsichern kann. Hier heißt es „Aller Anfang ist schwer“. Auch Du wirst Körbe sammeln und abblitzen, doch das ist ganz normal. Denn erst durch Misserfolge bei der Praxis sammelt man Erfahrung und Selbstvertrauen. Also nicht lang nachdenken und auf die Frau zugehen.

Frau erobern – Schritt 2

Schritt 2 beim Frau Erobern ist der sogenannte Opener. Der Opener bezeichnet die Eröffnung des Gespräches. Hierbei darf im Prinzip alles versucht werden. Es sollte allerdings sich von 08/15 wie „hi, wie geht’s dir?“, oder Katastrophensprüchen wie „Hi, du auch hier?“ eindeutig abheben. Hier ist vor allem Charme und Wortwitz gefragt. Hat man schon mit dem ersten Schritt für ein selbstbewusstes Handeln gesorgt, so ist der charmante Auftritt beim Eröffnen des Gesprächs einfacher als man vielleicht denken mag. Man sollte allerdings wissen, dass man so die Frau erobern kann, aber noch längst nicht am Ziel ist. Viele ambitionierte Männer sind nach einem guten Opener so sehr erfreut über den Erfolg, dass sie vergessen, dass es danach noch weiter geht. Die Frau wird in der Regel nicht das Gespräch führen. Somit musst Du agieren, während sie nur reagiert. Fortan sind Small-Talk Kenntnisse gefragt. Eine Frau erobern ist gewiss nicht leicht, dennoch lassen sich derartige Fähigkeiten im Small-Talk Bereich sehr schnell erlernen. Hier genügt es schon zu Hause spontan zu einigen Themen einen geübten Redefluss zu generieren. Auch das Miteinanderreden mit einem guten Freund als Test mit einer realen Person ist ein guter Tipp zur Übung. Hierbei einfach ein paar Begriffe in den Raum werfen und dazu versuchen ohne groß zu überlegen ein Thema zu finden. Man sollte im Bereich Small-Talk aber langweilige Themen vermeiden. Lieber ein weniger mehr Quatsch als langweilige Themen wie Arbeit etc.

Frau erobern – Basics

Zu den Basics, wenn man eine Frau erobern will, gehört sicherlich schon das Äußerliche. Dabei muss man gar kein Adonis sein, aber ein wenig Sport tut schon gut. Eine gewisse Grundsportlichkeit kann nicht schaden, ist aber kein Muss. Ein ordentliches und abgestimmtes Auftreten in puncto Kleidung ist dabei viel wichtiger. Dabei muss es nicht zwingend schick sein, aber eben zum Typ und zur Örtlichkeit passend. Ein gepflegtes Äußeres ist ebenso von Bedeutung. Ein getrimmter Bart, wenn es schon sein muss, und kein allgemeines usseliges Auftreten sind bei der Dame erwünscht. Hat man erst einmal diese beiden Aspekte beachtet, steigt man schon automatisch ein wenig bei der Attraction und hat schon gleich einen besseren Stand zu Beginn ohne überhaupt etwas gesagt zu haben. Vielleicht passt dein Outfit auch so gut und macht Dich so interessant, dass die Frau Dich anspricht. Dann ist es weniger ein Frau erobern als ein Männer erobern. Dies ist jedoch nicht die Regel, so dass Du Dich auf einen derartigen Selbstläufer nicht verlassen solltest. Stimmen nun Aussehen und Stil, so ist es Zeit an Deinem Auftreten zu feilen. Um selbstbewusst und vor allem präsent zu wirken ist es von Vorteil, sich auch so zu verhalten, auch wenn dies in dem Moment gar nicht zutrifft. Brust raus, Blick geradeaus und nicht auf den Boden, dazu ein selbstbewusster Gang. Am besten funktioniert es, wenn du die Frau erobern willst und schon vorher Blickkontakt hattest. In der Regel merkt man auch, ob sie leicht deinen Blick nur kreuzt oder eben einen Bruchteil länger hängenbleibt. Dies ist quasi das Zeichen für Dich, sie weiter zu umgarnen. Nun folgt neben der ersten Blickkontaktaufnahme, die verbale Kontaktaufnahme, welches zumal als Königsdisziplin bekannt ist. Hier musst Du auch beachten und Unterschiede machen, ob du eine Gruppe von Frauen ansprichst, oder eben nur dein Objekt der Begierde. Dabei hat beides seine Vor- und Nachteile. Eine Einzelperson ist in der Regel empfängnisbereiter für ein Gespräch. Du musst Dir nur im Klaren sein, dass du das Gespräch hauptsächlich leiten musst. Schon kleine Gesprächspausen in einem beginnenden Flirt können sich negativ auswirken auf den Gesprächs-Flow und Dich vielleicht zunehmend verunsichern. Eine Gruppe von Frauen könnte dem zwar mit einer gewissen Gruppen-Eigendynamik entgegenwirken, allerdings ist hierbei der Opener von mehr Mut Deinerseits begleitet, da eine Gruppe Dich auch schnell einmal auflaufen lassen kann. Du musst dir schließlich im Klaren sein, dass vor allem in Diskotheken, Du nicht der Einzige bist, der versucht die Frau erobern zu wollen. Es gibt auch Frauen, die sowieso jede Form des Flirts ablehnen, was aber dann nicht auf dein Spiel zurückzuführen ist. Hier heißt es Mund abwischen und weiter. Man darf sich von solchen Patzern nicht ansatzweise unterkriegen lassen.

Frau erobern – Alte Schule

Das Frau erobern nach der alten Schule stirbt mehr und mehr aus. Hierbei geht es um die prinzipielle Gentleman-Attitüde, die nur noch wenige Männer beherrschen. Dies ist aber auch gar nicht mehr so von Bedeutung, da viele Frauen mittlerweile eher auf das Gegenteil stehen. Es gibt sie aber trotzdem noch. Die Frauen, die nach der alten Schule umgarnt und erobert werden wollen. Dazu gehört ein gewisser Respekt, der der Frau gegenübergebracht wird. Dazu gehören mitunter sogar noch das Tür-Aufhalten, die Jacke abnehmen und natürlich das Zahlen der Rechnungen. Viele Jugendliche streiten sich letztendlich sogar um das Zahlen der Rechnung, was eigentlich bei einem Date immer noch der alten Schule entsprechen sollte. So wird das Frau erobern natürlich zu einer wahren Herkulesaufgabe. Leider gibt es von der alten Schule nur noch vereinzelte Exemplare. Zu Zeiten von James Dean war dies noch anders und eine Art Voraussetzung, um eine Frau erobern zu können.  Heute in der Zeit des Internets und der schier unbegrenzten Möglichkeiten des Kennenlernens, spielt die alte Schule nur noch eine Nebenrolle. Viel wichtiger ist es, mit vielen Frauen in Kontakt zu treten und schon vorab sein Geschick zu testen und quasi zunehmend auszumisten. Es wird einem in der heutigen Zeit allerdings auch zu leicht gemacht eine Frau erobern zu können. Facebook mit Milliarden Mitgliedern, die aufgrund der Vernetzungen, die unter einem bestimmten Vorwand sogar leichter anzusprechen sind, als im wahren Leben, oder Flirtportale bei denen es direkt ohne Umwege um das Kennenlernen von Frauen geht, gibt es zu genüge. Man muss sich diesem nur bedienen. Aber auch hier sollte man nicht nach dem Motto Masse statt Klasse verfahren. Wichtiger ist hierbei an einer bestimmten Methode zu verfahren. Doch was ist beim Online Flirten zu beachten und welche Tricks kann ich dort anwenden, um eine Frau erobern zu können?

Frau erobern – Online im Internet

Wer sich vorerst nicht traut den ersten Schritt auf die Frau zuzugehen, kann heutzutage auch im Internet angreifen. Eine Frau erobern im Internet ist dabei gar nicht mal neumodisch, sondern schon früh zu ICQ Zeiten eine gängige Form des Kennenlernens. Eine Zeit lang war es sogar trendy die ICQ-Nummern statt den Handynummern auszutauschen. Was man meiner Meinung nach aber eher kritisch sehen könnte. Nichts desto trotz hat sich diese Marotte schnell gelegt. Heute regieren mehr Flirtportale wie Lovoo oder Tinder, die es einem einfacher denn je machen eine Frau erobern zu können. Vor allem Tinder ist eine spannende Plattform, die vorab schon aussortiert und bei einem Match auch ein gewisses Anfangsinteresse suggeriert. Ergo ist die erste Hürde schon genommen und man darf sich auf eine Frau freuen, die schon ein generelles Interesse besitzt. Im Prinzip läuft dieses Flirtportal wie folgt: Man bekommt eine Auswahl an Frauen aufgelistet, die man vom Umkreis her sogar einkreisen kann. Folglich sind die gezeigten Damen auch in relativer Nähe. Gefällt einem eine Frau, so kann man sie liken. Gefällt sie einem nicht, so bekommt sie quasi ein Dislike. Dieses Prinzip muss sich allerdings mehr und mehr anhören, dass es sehr oberflächlich ist und häufiger auch nur einem Zwecke dient. Die wahre Liebe zu finden bei solchen Flirtportalen oder Flirtapps glauben dabei die wenigsten. Allerdings ist Tinder eine sehr gute Möglichkeit Erfahrung zu sammeln und man bekommt eine bessere Chance eine Frau erobern zu können. Das Frau Erobern ist deshalb eben erleichtert, da diese ein Interesse schon vorweist an Deine Person. Das Prinzip von Tinder ist nämlich, dass nur bei einem gegenseitigen Like ein Chatfenster ein Gespräch bzw. ein Flirt ermöglicht. Dies funktioniert auch relativ anonym, weil man nicht direkt mitbekommt, ob die Frau gegenüber einem ein Like oder ein Dislike verpasst hat.

Frau erobern – „Mit großer Macht…

…erfolgt große Verantwortung“ heißt es beim Superhelden Spiderman aus den Marvel Comics. Dies ist gewiss auch ein Fakt beim Flirten respektive Frau erobern. Man sollte sich das Flirten und das Erobern zwar spielerisch sehen, aber gleichzeitig eben auf Gefühle achten und quasi seine erlernten Fähigkeiten nicht missbrauchen. Schließlich will man nicht als billiger Aufreißer umherziehen, sondern etwas Besonderes ausstrahlen, dem die Frauen nicht wiederstehen können. Zum Frau erobern gehört nämlich noch ein gewisser Respekt den Frauen gegenüber. Schließlich muss es einem auch selbst wichtig sein, mit seinem Gewissen zu leben. Fehltritte können passieren, sollten aber nicht die Regel sein. Auch das Missbrauchen seiner Flirtkenntnisse ist unter Flirtgurus verpönt. Der gegenseitige Respekt wird auch in dem Bereich immer elementarer.

Frau erobern – Fazit

Alles in allem lässt sich sagen, dass es leicht möglich ist, eine Frau erobern zu können.  Schon mit kleinen Tipps und Tricks, wie eine Anpassung des Äußeren in puncto Klamottenstil und Körperpflege hilft einem schon weiter. Das Arbeiten an den Skills wie das Small-Talken und das Erlernen eines starken, präsenten und selbstbewussten Auftretens sind im Endeffekt reine Übungssache. Man darf sich nur nach den ersten Fehltritten nicht geschlagen geben, sondern daraus neue Energie schöpfen. Was einen nicht umbringt, macht einen eben nur härter.

Das wird Dir auch helfen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*