Home - Frau erobern - Frauen richtig ansprechen – So machst Du es garantiert richtig
Frauen richtig ansprechen

Frauen richtig ansprechen – So machst Du es garantiert richtig

Klar, jeder kann irgendwie Frauen ansprechen. Doch Frauen richtig ansprechen will gelernt sein. Die Tatsache, dass Du bei den meisten Versuchen eher einen Korb als ein Date oder gar eine Handynummer bekommst, spricht leider dafür, dass Du nicht weißt, wie Du Frauen richtig ansprechen sollst. Bei anderen klappt es schließlich auch – und der Grund dafür ist nur selten, dass sie besser aussehen oder mit Erfolg, Geld und schönen Dingen locken. Wenn Du Dir jedoch Gedanken darüber machst, wie Frauen richtig ansprechen aussehen kann, bist Du auf dem besten Wege. Mit wenigen simplen Tipps und Tricks wird es Dir in kürzester Zeit gelingen, Frauen richtig ansprechen zu können und auch endlich mal Erfolge bei der Damenwelt zu verbuchen.

Frauen richtig ansprechen: Triff zuerst die Vorbereitungen

Frauen richtig ansprechen bedeutet auch, nicht mit der Tür ins Haus zu fallen. Überlege Dir, welche Menschen andere Menschen aus dem Nichts heraus ansprechen. Zeugen Jehovas, Promoter für schlecht laufende Partys und militante Tierschützer. Da Du zu keiner dieser Gruppen gehörst, solltest Du das Frauen richtig Ansprechen auch richtig einleiten. Niemand mag es so wirklich, von Fremden überrumpelt zu werden. Aus diesem Grund ist ein ausreichendes „Vorspiel“ wichtig. Bevor Du also einfach drauf losrennst und der Dame Deiner Träume alle Deine Qualitäten als Mann erzählst, ist es Zeit, subtil zu flirten. Augenkontakt spielt hierbei die größte Rolle, wenn Du Frauen richtig ansprechen möchtest. Zwar ist dies eine nonverbale Art der Kommunikation, doch kannst Du an der Reaktion Deiner Herzdame absehen, ob es sich überhaupt lohnt, ein Gespräch anzufangen. Wenn sie mehrmals zu Dir hinsieht und Du eventuell auch das eine oder andere Lächeln zurückbekommst, kannst Du den ersten Schritt wagen.

Frauen richtig ansprechen:  Belästige sie nicht (scheinbar) grundlos

Wer Frauen richtig ansprechen möchte, hat ohnehin schon genug Angst davor, den ersten Schritt zu wagen und in ihre Nähe zu gehen. Da dies auch nicht unbedingt der beste Weg ist, solltest Du Dir lieber eine „Ausrede“ zurechtlegen, weshalb Du explizit diese Dame ansprechen möchtest. Wenn sie Dir zum Beispiel auf der Tanzfläche aufgefallen ist, solltest Du nicht einfach zu ihr hingehen und versuchen, sie in ein Gespräch zu verwickeln. Tanze lieber neben ihr oder gar mit ihr. Das Gleiche gilt für alle anderen Lebenslagen: Erblickst Du sie in der Bibliothek, störe sie nicht sofort, sondern spiele, als würdest Du nur etwas im gleichen Regal suchen und Eure Begegnung sei rein zufällig. Sitzt sie an der Bar, bestellst Du Dir eben einen Drink. Wenn eine Dame das Gefühl bekommt, ein Mann renne ihr hinterher, kann das schnell abschreckend wirken. Aus diesem Grund ist es empfehlenswerter, wenn sie das Gefühl hat, nicht zu Deiner Beute geworden zu sein.

Frauen richtig ansprechen: Achte auf Deine Körpersprache

Wenn Deine Absichten etwas intimer sind, als eine Frau nach dem Weg oder der Uhrzeit zu fragen, kommt es nicht nur auf Deine verbale Kommunikation an. Das, was Flirten so aufregend macht, ist zumeist die Körpersprache. Deshalb sollte auch diese stimmen, wenn Du Frauen richtig ansprechen möchtest. Obwohl auch Blickkontakt zum Frauen richtig ansprechen gehört (und aus diesem Grund auch reichlich vorhanden sein sollte), kannst Du darüber hinaus noch einige Gesten zu Deinem Vorteil nutzen. So ist zum Beispiel auch eine offene Haltung der Dame gegenüber wichtig. Verschränkte Arme sowie überkreuzte Beine signalisieren Deinem Gegenüber, dass Dir das Gespräch keine Freude bereitet. Aus diesem Grund solltest Du, wenn möglich, Deiner Gesprächspartnerin zugeneigt stehen. Ein positives Zeichen sind ebenfalls auf dem Tisch (oder sonstwo) ruhende Hände. Statt Deine Hände also in Deinen Hosentaschen zu vergraben, solltest Du sie Deinem Gegenüber unauffällig präsentieren. Dies wirkt vertrauenswürdiger.

Frauen richtig ansprechen: Eisbrecher

Natürlich ist es schwierig, einen Grund zu finden, weshalb Du eine Frau ansprechen kannst. Klar, Du willst sie ansprechen, weil sie Dir gut gefällt und Dir aufgefallen ist. Doch dies ganz offen darzulegen, kommt bei vielen Damen nicht besonders gut an. Aus diesem Grund ist es besser, wenn Du quasi ein „Alibi“ findest, das Deine Avancen rechtfertigt. Am besten ist es, hierfür Dein Umfeld zu nutzen. So bildet sich gleichzeitig auch ein Gesprächsthema heraus, da Ihr Euch ja beide am selben Ort befindet und somit beide etwas zu der Situation sagen könnt. Was Du ansprichst, ist im Grunde Dir überlassen. Sei es, dass der Club heute Nacht sehr voll ist, ein Gericht auf der Karte besonders gut ist – oder was auch immer Dir in diesem Moment einfällt. Lediglich solltest Du deutlich machen, worum es Dir geht. Wenn die Dame nicht auf Anhieb versteht, wovon Du sprichst und Du Dich zunächst erklären musst, kann eine peinliche Situation entstehen. Deshalb ist es besonders empfehlenswert, zunächst zu beobachten, was Deine Auserwählte in diesem Moment so treibt.

Frauen richtig ansprechen: Gemeinsamkeiten finden

Ein Date macht erst richtig Spaß, wenn Ihr herausfindet, dass Ihr einander in einigen Punkten ziemlich ähnlich seid. Aus diesem Grund ist es, wenn Du Frauen richtig ansprechen möchtest, Deine Aufgabe, diese kleinen, feinen Gemeinsamkeiten aufzudecken. Frage sie nach ihrer Meinung, ihrem Job, ihren Freunden. Doch belasse es idealerweise bei eher „leichten“ Themen – wie auch auf jeder guten Party haben Politik und Religion beim ersten Smalltalk eher weniger verloren. Ernste Diskussionen können zwar packend sein, doch können Themen dieser Art das Objekt Deiner Begierde zumindest in den Anfängen sofort verschrecken. Deshalb eignen sie sich nicht unbedingt dazu, um Frauen richtig ansprechen zu können.

Frauen richtig ansprechen: Die Sache mit dem Gesprächsanteil

Jeder möchte mal zu Wort kommen – ganz egal, was für ein guter Zuhörer er sonst ist. Deshalb solltest Du auch möglichst darauf achten, den Gesprächsanteil ausgewogen zu halten. Erzähle einige Kleinigkeiten über Dich, frage allerdings auch nach ihrer Meinung. Zeige ihr, dass Du nicht nur an ihrem Aussehen, sondern auch an ihrer Person und ihrem Leben interessiert bist. Allerdings sollte das Ganze nicht in eine reine Fragenrunde ausarten. Lasse sie in Ruhe erzählen und teile ihr gleichermaßen kleine Anekdoten aus Deinem Leben mit. So kann das Gespräch zwischen Euch beiden eine gesunde Balance finden und droht weniger, abrupt abzubrechen. Auch peinliche Stille kann mit einigen interessanten Fragen überbrückt werden. So kann es Dir gelingen, eine ausgewogene Situation zu schaffen, in der Ihr Euch beide wohlfühlt. Und wer weiß: Vielleicht hat das richtige Ansprechen schon bald dafür gesorgt, dass mehr aus Euch werden kann.

Das wird Dir auch helfen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*