Home - Mann erobern - Körpersprache Flirt – So verstehst und lernst Du sie
Körpersprache Flirt

Körpersprache Flirt – So verstehst und lernst Du sie

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken, einen Mann schnell und sicher eroberst!

>> DIREKT ZUM VIDEO <<

Körpersprache Flirt – Lernen Sie die Körpersprache verstehen und kennen

Die Körpersprache Flirt ist ein wichtiger Bestandteil des Kennenlernens. Doch damit der Flirt wirklich erfolgreich ist und Sie sowohl selbst Interesse an Ihrem Gegenüber signalisieren und auch die Körpersprache Flirt von einer anderen Person genau entschlüsseln können, ist es von zentraler Bedeutung die Signale zu kennen. Wie in vielen Bereichen des Lebens ist dabei die Kommunikation zwischen Mann und Frau nicht ganz einfach und die Körpersprache Flirt ist bei beiden Geschlechtern teilweise sehr unterschiedlich. Damit Sie sich richtig verständigen können, sollen im Folgenden typische Signale erläutert werden. Es gibt unterschiedliche Schätzungen, um die Kommunikation auf verbaler oder nicht verbaler Art und Weise einzugehen. Die Körpersprache ist im Alltag sehr wichtig, um wichtige Details zu vermitteln und richtig zu interpretieren. Die besten Tipps bekommen Sie jetzt in dem kostenlosen Report.

1. Lernen Sie die Bedeutung von Gesichtszügen verstehen!

a) Wird gern auf den Mund geschaut? Wie wäre es mit einem Kuss? Oder ist es unangenehm in den Augen zu schauen?

b) Bei einem tiefen Blick in die Augen gilt mehr Interesse.

c) Wer bei einem Gespräch ständig wegschaut oder sich weg lehnt, muss damit rechnen, dass kein Interesse besteht und der Gesprächspartner nicht gemocht wird.

d) Nervosität kommt zum Vorschein, wenn mit den Augen nur ein bestimmtes Gesichtsteil angestarrt wird.

e) Gibt es ein Augenrollen? Dann wird sich in dem Gespräch hinein vertieft.

f) Bei dem Augenbrauenheben wird das Verlangen nach mehr Informationen signalisiert.

g) Werden die Augen halbwegs geschlossen, kommt Misstrauen zur Geltung.

h) Wird regelmäßig nach unten auf dem Boden geschaut, heißt es, dass die Gedankengänge durchstöbert werden.

i) Werden die Augen geweitet? Wie sehr erstaunt kann man über ein Thema sein?

2. Was drücken die Gesichtszüge aus?

a) Wird auf subtiler Methode gelächelt, können Sie sicher gehen, dass der Gesprächspartner mit der Geste die Zustimmung findet.

b) Werden mit den Augen gezwinkert? Dann ist das Geheimnis mehr als sicher.

c) Wird beim Laufen ständig auf den Boden gestarrt? Warum gibt es nur ein unsicheres Gefühl?

d) Kommen beim Lächeln die Zähne zum Vorschein, aber die Augen werden ein wenig geschlossen? Wie glücklich kann ein Mensch schon sein?

e) Sobald sich die Stirn runzelt, bedeutet es Langeweile.

f) Wer beißt sich pausenlos und beharrend auf die Unterlippe? Körpersprache Flirt findet genau hier Anwendung, wenn das Flirtvorhaben beginnen kann…

g) Fallen beim Gespräch die Kinnladen herunter? Wie unglaublich kann die Unterredung sein und wie oft muss man darüber nachdenken?

3. Kopfbewegungen und ihre Bedeutungen

a) Hängt der Kopf nach unten, wird nahegelegt, dass die Leute nicht mehr interessant sind, um angeschaut zu werden.

b) Wenn der Kopf nach oben gelegt wird, heißt es, dass die Menschen ruhig die Menschen in der Umgebung betrachtet werden wollen.

c) Wird der Kopf gedreht, um nach einer bestimmten Person Ausschau zu halten? Wie sehr genießen Sie den Ausdruck?

4. Wie sollten die Beine beim Gespräch platziert werden?

a) Wer sich nicht bescheiden geben will, lässt die Beine weit auseinander.

b) Um sich beschränkt zu halten, hält besser die Beine enger zusammen am Tisch.

5. Was verrät die angenommene Schulterhaltung?

a) Die Schultern werden zusammen gezogen? Dann sollten Sie die Person, mit der Sie sich unterhalten, auf der Stelle in Ruhe lassen.

b) Bei offenen Schultern sind Sie dafür offen, neue Leute in Ihr Leben zu lassen.

6. Bedeutung kleinerer Berührungen

a) Kommen kleinere Berührungen am Hals, im Gesicht oder an der Taille zustande? Wie lange wollen Sie sich noch körperlich hingezogen und können es kaum noch abwarten?

b) Bei einer Armberührung können Sie sich sicher, dass mehr als eine Freundschaft erst einmal nicht zustande kommen kann.

7. andere Zustandsgemüter verstehen

a) Wer kann heutzutage schon entspannt sein? Aber wie sehr fühlen Sie sich wohl?

b) Bei einer Angespanntheit ist ein Wohlwollen nicht möglich.

c) Durch ein hin- und her zappeln wird signalisiert, dass es irgendwo noch etwas Besseres gibt.

Körpersprache Flirt bei Frauen

Frauen sind das subtiler und vielschichtiger flirtende Geschlecht, jedoch beginnen sie meist den Flirt. Ein Flirt beginnt damit, dass die Frau mehrmals mit kurzen Blicken einen Mann begutachtet. Falls ihr Interesse wahr genommen wird, beginnt die eigentliche Körpersprache Flirt. Diese wird durch erhöhte Aufmerksamkeit signalisiert, wie etwa dem Zuwenden des Oberkörpers zum Mann. Anschließend versucht die Frau sich, meist unbewusst, in Szene zu setzen. Sie präsentieren ihren Körper indem sie den Oberkörper durchstrecken oder nach vorne beugen und betonen dadurch ihre Weiblichkeit um zu zeigen, was sie zu bieten haben. Sie präsentieren ihren Nacken und spielen verträumt an Haaren und Schmuck oder zupfen ihre Kleidung zu Recht. Im weiteren Verlauf sind unbewusste Berührungen des eigenen Körpers typische Signale. Dabei zeigt die Frau unbewusst an welchen Stellen sie gerne von dem Mann berührt werden würde. Auch die Stimme wird erregter und letztlich weiten sich die Pupillen. Wenn das Zurechtzupfen der Kleidung zum Putzen wird sowie lautes und kurzes Lachen signalisieren hingegen Desinteresse.

Körpersprache Flirt bei Männern

Die männliche Körpersprache Flirt ist deutlich direkter. Hier liegt das Problem darin, dass es Frauen vergleichsweise schnell verschrecken kann. Männer sind dabei von Natur aus dazu geboren sich auffällig zu präsentieren. Ein Mann wirft einer Frau selten kurze Blicke zu, sondern begutachtet sehr ausgiebig, was ihm gefällt. Anschließend setzt er sich sehr auffällig in Szene. Das Zuwenden des Oberkörpers geschieht sehr markant und auch weitere Körpersprache Flirt Signale sind dazu bestimmt um Stärke und Präsenz zu zeigen. Weiteres typisch männliches Verhalten ist das vermeintliche Putzverhalten, bei dem noch der kleinste Fussel von der Kleidung entfernt wird. Selbstverständlich muss alles sehr entspannt wirken, da selbstverständlich die Konkurrenz keine Chancen hat und der Mann sich als die einzige in Frage kommende Wahl zeigt. Auch dieses Verhalten kann bei Frauen schlecht ankommen und eher als Desinteresse oder „Macho-Gehabe“ verstanden werden.

Körpersprache Flirt – weitere Tipps

Die Körpersprache Flirt richtig einzusetzen, zu erkennen und zu deuten ist ein Teil von Menschenkenntnis. Diese Fähigkeit hat nicht jeder in gleichem Umfang und auch das auswendig lernen von Signalen funktioniert nur bedingt. In der Realität weichen die Signale teilweise von festen Schemata ab oder sind in einer Disco vielleicht nicht deutlich genug zu sehen. Dies kann noch immer zu Missverständnissen führen. Falls Sie die Person, mit der Sie flirten möchten gut sehen und die Signale nicht deuten können, liegt es wahrscheinlich daran, dass Sie beide nicht auf einer Wellenlänge mit einander sind und es fraglich ist ob mehr daraus werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken, einen Mann schnell und sicher eroberst!

Info: Nach Ablauf des Counters, ist der Download zum Männer erobern MGE System verfügbar!

00
Tage
00
Stunden
16
Minuten
04
Sekunden

More...