Home - Ex zurück - Frau zurückgewinnen – So klappt es
Frau zurückgewinnen

Frau zurückgewinnen – So klappt es

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

Frau zurückgewinnen – Für eine Affäre kann es zahlreiche Gründe geben, allerdings nur sehr wenige Gute. Vielleicht hast Du an einem Abend etwas zu viel getrunken oder Dich mit Deiner Frau verkracht und bist in die Fänge einer anderen geraten. Zu allem Überfluss hat Deine Frau dies auch mitbekommen und ist sofort ausgezogen. Kein Wunder, schließlich ist Treue einer der wichtigsten Werte in einer Beziehung. Doch Du hast Deine Frau keineswegs betrogen, weil Du sie nicht mehr liebst. Nach der Trennung stellst Du fest, dass Du Deine Frau zurückgewinnen möchtest. Ja, Du musst Deine Frau zurückgewinnen. Immerhin hat Dir die Affäre nichts bedeutet.

Deine Frau zurückgewinnen und vor allen Dingen ihr Vertrauen wiederherstellen erfordert jedoch etwas Zeit und eine Menge Fingerspitzengefühl. Nicht zu Unrecht sagt man: Vertrauen ist wie ein Spiegel – Du kannst ihn reparieren, doch die Risse in seiner Reflexion sind für immer sichtbar. Wie sollst Du also an die Sache herangehen, wenn Du Deine Frau zurückgewinnen möchtest? Deine Frau zurückgewinnen ist auf jeden Fall etwas komplizierter als es war, Deine Frau zu erobern. Es kann selbstverständlich auch sein, dass auch mit einem Gewinn versprechenden Plan nicht schaffst, Deine Frau zurückgewinnen zu können. Doch wenn Du wirklich an ihr hängst, musst Du es versuchen.

Frau zurückgewinnen: Habe Respekt vor ihren Gefühlen

Es ist ganz egal, aus welchen Gründen Du Deine Frau betrogen hast. Wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst, musst Du vor allem versuchen, ihre Gefühle zu verstehen und zu respektieren. Sie wird sich wahrscheinlich nur in den seltensten Fällen überzeugen lassen, wenn Du beteuerst, dass Dein Seitensprung für Dich nicht wichtig war. Für sie war er nämlich sehr wohl wichtig, da Du ihr auf diese Weise gezeigt hast, dass sie Dir nicht mehr ohne Weiteres vertrauen kann. Deshalb ist es nicht nur wichtig, das Vertrauen so gut, wie es nur möglich ist, wiederherzustellen, wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst. Das kannst Du nämlich erst dann in Angriff nehmen, wenn Du Dich in ihre Lage hineinversetzt hast.

Ganz egal, ob Deine Frau prinzipiell immer eifersüchtig war oder sie die schlimme Nachricht vollkommen aus dem Nichts trifft: Betrogen zu werden ist in erster Linie ein Schock. Aus diesem Grund wird sie vermutlich erst einmal selbst nicht wissen, wie sie sich Dir gegenüber verhalten soll. Auch wenn das Dein erster Seitensprung gewesen ist oder Du ihr auch sonst gar keinen Anlass zur Eifersucht gegeben hast, wird sie zunächst versuchen, nach ersten Anzeichen zu forschen, und glauben, dass Du ihr etwas vorgemacht hast. Gib Dich also möglichst keinen Treuebekundungen hin – warum sollte sie Dir so etwas ausgerechnet jetzt glauben?

Nachdem Deine Frau vollends realisiert haben wird, was passiert ist, wird sie wahrscheinlich sehr wütend und auch enttäuscht von Dir sein. Da ist es kein Wunder, wenn sie vorerst nichts von Dir hören möchte und Du eher schlechte Chancen hast, wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst. Das ist auch der beste Weg. Ziehe Dich zurück und lasse sie in Ruhe, bis sie sich etwas beruhigen konnte. Auf diese Weise zeigst Du ihr auch, dass Du Deinen Fehltritt bereust und nicht versuchen möchtest, ihn auf irgendeinem Wege zu relativieren oder gar zu rechtfertigen. Wenn Deine Frau sehr emotional ist, musst Du auch mit Racheversuchen rechnen. Da ist es empfehlenswert, wenn Du Dich von vornherein darauf einstellst und ihr zum Beispiel eine Affäre nicht übel nimmst – schließlich hast Du das Ganze ins Rollen gebracht und ihr dasselbe angetan. Wer seine Frau zurückgewinnen will, muss eben auch einstecken können. Die Wahrscheinlichkeit, dass es sich bei diesem Racheakt auch wirklich nur um einen solchen handelt, ist insbesondere kurz nach der Trennung sehr hoch.

Wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst, musst Du Dich also auch darauf einstellen, selbst verletzt zu werden. In den meisten Fällen legt sich die Wut jedoch mit der Zeit, aber es ist wichtig für sie, sie aus sich herauslassen zu können. Wie Deine Frau diese Sache angeht, ist dabei gänzlich ihr überlassen. In der Zwischenzeit kannst Du Dir also schon einmal einen Plan überlegen, wie Du ihr nach der Kontaktsperre wieder zeigen kannst, dass sie Dir wichtig ist. Da eine Frau zurückgewinnen zu können deutlich schwieriger ist, als eine neue Beziehung einzugehen, wird auch das seine Zeit benötigen.

Frau zurückgewinnen: Wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst, musst Du Deine Affäre beenden

Affären zeichnen sich in der Regel dadurch aus, dass die emotionale Komponente sehr gering ist. Das ist auch der Grund, weshalb das eigentlich der einfachste Teil daran ist, Deine Frau zurückgewinnen zu können. Wenn Dein Seitensprung ein One-Night-Stand war und Ihr seitdem auch nicht weiter voneinander gehört habt, umso besser. Läuft Deine Affäre allerdings schon länger und Du stehst mit ihr regelmäßig in Kontakt, ist es Zeit, damit Schluss zu machen. Schließlich möchtest Du Deine Frau zurückgewinnen, weil sie Dir mehr geben kann als erotische Abenteuer.

Als Erstes solltest Du analysieren, wie weit fortgeschritten Deine Affäre ist. Egal, was dabei herauskommt – Deine Frau zurückgewinnen zu können hat oberste Priorität. Lediglich miteinander zu schlafen erfordert gegebenenfalls kein persönliches Gespräch. Insbesondere, wenn Ihr darüber hinaus eigentlich nichts füreinander empfindet. Da reicht es eigentlich aus, Deine Affäre ein letztes Mal anzurufen und ihr dies mitzuteilen. Sollte sich bei diesem letzten Gespräch herausstellen, dass sie mehr für Dich empfindet als Du für sie, musst Du dennoch hart bleiben. Du solltest Dich daran erinnern, dass Du Deine Frau zurückgewinnen möchtest. Darum darfst Du Deine andere Frau nicht beschwichtigen oder ihr auch noch Hoffnungen machen. Sage ihr ganz deutlich, dass Dir Deine Frau mehr bedeutet und die Beziehung zu ihr nicht funktionieren wird, wenn Eure Affäre weiterläuft.

Sollte es der Fall sein, dass Du zu Deiner Affäre eine freundschaftliche Beziehung pflegst und Ihr Euch sogar zu richtigen Verabredungen trefft, musst Du Dich auf ein emotionales Ende vorbereiten. Schlimmstenfalls weiß Deine Affäre auch gar nichts von Deiner Frau. Und schon gar nicht, dass Du Deine Frau zurückgewinnen willst. Wenn dies zutrifft, musst Du ein persönliches Gespräch vereinbaren, auf das Du Dich vermutlich auch emotional vorbereiten müssen wirst. Ein solches Trennungsgespräch organisierst Du idealerweise an einem neutralen Ort. Also auf keinen Fall dort, wo einer von Euch wohnt oder Ihr Euch im Regelfall getroffen habt. Während der Unterhaltung musst Du auf jeden Fall stark bleiben und schon von Beginn an distanziert sein. Küsse oder eine Umarmung zur Begrüßung fallen also auf jeden Fall aus. Lasse Dich auch nicht überzeugen, sondern stelle Deine Position klar, und wenn Du das Gefühl hast, Du hast alles Wichtige erwähnt, verabschiede Dich. Anschließend kannst Du auch nicht auf Anrufe eingehen. Kompletter Kontaktabbruch ist das beste Mittel. Wahrscheinlich wird Deine Affäre Dich nach kurzer Zeit überwunden haben und Du kannst Dich nun daran machen, Deine Frau zurückgewinnen zu können.

Frau zurückgewinnen: Die richtige Entschuldigung, um Deine Frau zurückgewinnen zu können

Wahrscheinlich (oder auch hoffentlich) hast Du Deinen Fehler eingesehen. Klar, das reicht noch lange nicht, um Deine Frau zurückgewinnen zu können. Aber Du kannst Dir nun den Weg ebnen, indem Du Dich angemessen entschuldigst. Im Streit hast Du vermutlich schon einige Entschuldigungen gestammelt, doch im Eifer des Gefechts konnten diese nicht richtig ankommen und erzielten somit auch nicht die geringste Wirkung. Nachdem jedoch einige Zeit verstrichen ist, ohne dass Du Kontakt zu Deiner Frau hattest, ist es empfehlenswert, ihr eine elaborierte Entschuldigung zukommen zu lassen. Idealerweise verpackst Du diese in einen Brief, denn es kann sein, dass es Deine Frau wütend machen wird, Dich zu sehen. Da wird es ihr auch egal sein, dass Du sie als Frau zurückgewinnen willst. Mit einem handschriftlich verfassten Brief verhinderst Du zunächst, dass der Schmerz in seiner ganzen Gewalt wieder aufkommt, und hast auch mehr Zeit, darüber nachzudenken, was Du sagen möchtest.

Wichtig ist, dass die Entschuldigung wirklich von Herzen kommt. Ein erzwungenes „Tut mir Leid“ gehört eher zu einem Kindergartenkind als zu einem Mann, der seine Frau zurückgewinnen will.

Aus diesem Grund muss sie auch von Herzen kommen. Der Vorteil daran, sich erst nach einiger Zeit noch einmal richtig zu entschuldigen, ist, dass Deine Frau so merkt, dass Du Dich immer noch schlecht fühlst und an sie denkst. Inhaltlich sollte Dein Brief ihr deutlich machen, dass Dein Seitensprung sich nicht wiederholen wird. Oder eher, sich gar nicht wiederholen kann, weil Du sie unbedingt als Frau zurückgewinnen willst. Beichte ihr ruhig, dass Du Dich mit Deiner Affäre getroffen hast, um endgültig Schluss zu machen. Nach der Trennung ist Dir nämlich aufgefallen, dass Dir keine andere Frau so viel bedeutet wie sie. Erwähne auch, dass Du nicht beabsichtigst, Deine Frau zurückzugewinnen. Viel eher ist es wichtig, dass Du ihr genügend Respekt zollst und ihr zeigst, dass Du Dich schuldig fühlst. Anschließend solltest Du nicht weiter versuchen, Dich bei ihr zu melden. Das kann nämlich schnell wirken, als glaubtest Du, Du hast Deine Frau zurückgewinnen können und alles sei wieder in Ordnung. Lasse ihr stattdessen Zeit, nachzudenken und sich gegebenenfalls bei Dir zu melden. Schließlich entscheidest nicht Du allein, ob Du Deine Frau zurückgewinnen kannst.

Frau zurückgewinnen: Versuche, erst einmal wieder ein guter Freund zu werden

Wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst, musst Du Dir Mühe geben, zunächst der Mann zu werden, den sie verdient hat oder den Du Dir für sie wünschen würdest. Ja, die Betonung dabei liegt auf dem „Werden“. Immerhin kannst Du nicht annehmen, dass Du ein guter Partner warst, wenn Du sie betrogen hast. Ideal ist es, wenn Du ihr also nach einer Weile ohne Kontakt eine gute Unterstützung bist. Wenn sie bei irgendetwas Hilfe braucht, zeige ihr, dass sie immer auf Dich zukommen kann. Und das zumindest in der ersten Zeit ganz ohne romantische Absichten. Wer seine Frau zurückgewinnen möchte, muss deutlich machen, dass es ihm um sie als Menschen geht, nicht nur als Partnerin. Sollte sich die Gelegenheit anbieten, kannst Du Dich auch nochmals entschuldigen und ihr zusichern, dass Du nun gemerkt hast, dass sie die Einzige für Dich ist.

Bei Euren Treffen, die nach der Trennung stattfinden, wird sie vermutlich etwas reserviert oder gar kühl sein. Damit musst Du rechnen. Wenn Du ihr dies vorwirfst oder Dich deutlich beleidigt zeigst, wirst Du Schwierigkeiten haben, Deine Frau zurückgewinnen zu können. Ein Vertrauensbruch ist kein Kavaliersdelikt und kann noch sehr lange wehtun. Da kannst Du es ihr nicht übel nehmen, wenn sie Dich nicht einfach so wieder in ihr Leben lassen möchte. Falls Du ihr jedoch wirklich zeigst, dass Du sie trotz allem, was vorgefallen ist, noch liebst, kannst Du Deine Frau zurückgewinnen.

Frau zurückgewinnen: Wage vorsichtige Schritte vorwärts

Um eine Frau zurückgewinnen zu können, ist es von Bedeutung, sie nicht zu verschrecken. Deshalb solltest Du nicht nach dem ersten schönen Tag miteinander sofort davon ausgehen, dass zwischen Euch alles wieder in Butter ist. Besser ist es, wenn Du Dich vorsichtig erkundigst, wie sie sich fühlt. Wenn ihre Reaktion verrät, dass sie immer noch unschlüssig und gekränkt ist, ziehe Dich lieber zurück und verspreche, dass Du für sie da bist, falls sie etwas brauchen sollte. Wahrscheinlich kannst Du nach einer längeren Beziehung die Stimmung Deiner Frau relativ gut deuten. Deshalb solltest Du sie keineswegs überrumpeln, wenn Du ihr ansehen kannst, dass sie Dich noch nicht wieder besonders gut findet. In solchen Momenten darfst Du jedoch auch nicht sofort den Mut verlieren, sondern bleibst positiv und schuldbewusst.

Verlasse Dich aber nicht nur auf ihre Aussagen: Wenn Du nach ihrem Befinden fragst und ein wenig überzeugendes „Mir geht es gut“ zurückbekommst, weißt Du eigentlich, was Sache ist. Deine Frau muss merken, dass Du sie nicht einfach nur zurückhaben möchtest, sondern die Entscheidung ganz in ihrer Hand liegt. So, wie es Deine alleinige Entscheidung war, sie zu betrügen. Da sie sich vermutlich belogen gefühlt hat, kannst Du auch nicht darauf hoffen, Deine Frau zurückgewinnen zu können, indem Du einfach nett bist. Ihr Vertrauen wird sich erst mit der Zeit wieder aufbauen. Immerhin kann sie sich insbesondere kurz nach der Trennung nicht sicher sein, ob Du Dich nicht vielleicht einfach erschrocken hast und deshalb Deine Frau zurückgewinnen willst. Und sobald sie Dich zurücknimmt, triffst Du Dich wieder mit Anderen. Bei ihrer Skepsis wird es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um nichts als Selbstschutz handeln. Das musst Du akzeptieren, wenn Du Deine Frau zurückgewinnen willst.

Frau zurückgewinnen: alles auf Anfang

Solltet Ihr beide nach einer Weile merken, dass die positiven Gefühle Deiner Frau die Negativen langsam aus dem Weg drängen, heißt das noch nicht, dass Du Deine Frau zurückgewinnen konntest. Viel eher kannst Du nun erneut versuchen, sie zu erobern. Benimm Dich so wie damals, als sie sich in Dich verliebt hat – vielleicht sogar besser. Lade sie zum Essen ein, mache ihr Geschenke und sei eine gute Unterstützung. Wie Du um Deine Frau kämpfen möchtest, ist eigentlich Dir überlassen und kommt auch sehr auf den Geschmack Deiner Frau an. Du darfst nur nicht damit aufhören. Auch nicht, wenn Ihr doch wieder ein Paar werdet. In Deiner einsamen Zeit hast Du schließlich gemerkt, dass Du sie nicht für selbstverständlich halten darfst. Deswegen ist ab sofort jeder Tag ein guter Tag, um ihr zu zeigen, dass sie etwas Besonderes für Dich ist.

Mehr dazu hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

>> DIREKT ZUM VIDEO <<