Home - Fremdgehen - Freundin ist fremdgegangen – Das ist jetzt wichtig
Freundin ist fremdgegangen

Freundin ist fremdgegangen – Das ist jetzt wichtig

Auch wenn wir es uns gerne wünschen: Nicht immer laufen die Dinge in der Liebe optimal. Manchmal hat man das Problem, dass es untereinander einfach nicht so funktioniert, wie das eigentlich der Fall sein sollte. Manchmal schleichen sich der Alltag, Probleme und Langeweile ein, die die eigene Beziehung angreifen und langsam vergiften. In solchen Situationen kann es durchaus auch vorkommen, dass man sich nach etwas anderem sehnt oder konkret etwas in der Beziehung vermisst. In dieser Zeit kann es passieren, dass man auch jemand anderes kennenlernt. Plötzlich ist es passiert: Deine Freundin ist fremdgegangen.

Freundin ist fremdgegangen: Zunächst sichergehen, dass es auch stimmt

Zunächst einmal stellt sich die Frage, ob es wirklich stimmt. Nur weil Du einen Verdacht hast oder Dir jemand erzählt, Deine Freundin ist fremdgegangen, heißt das noch lange nicht, dass das auch der Fall war. Deine Freundin ist fremdgegangen – und das nachweislich –, wenn sie es Dir selbst beichtet, Du sie dabei erwischt oder es andere erdrückende Beweise dafür gibt. Bis das der Fall ist, solltest Du Dich hüten, Deine Freundin in Vorwürfen zu ertränken. Das macht nämlich nicht nur ihr das Leben schwer, sondern im Zweifelsfall auch Dir, wenn Deine Freundin sich in der Folge von Dir distanziert und gegebenenfalls trennt.

Freundin ist fremdgegangen: Woran lag es?

Hast Du keine Zweifel mehr daran und Deine Freundin ist fremdgegangen, kannst Du dazu übergehen, Dir Gedanken zu machen, warum sie letztlich fremdgegangen ist. Das kann eine erhebliche Rolle spielen, je nachdem, wie groß ihr Verschulden tatsächlich ist. Es ist zunächst einmal zwar Dir überlassen, wie Du reagierst, allerdings solltest Du tatsächlich Unterschiede in dieser Hinsicht sehen. Inwiefern Du die Umstände letztlich gelten lässt, um der Beziehung eine weitere Chance einzuräumen, ist dann allerdings Dir überlassen.

Grundsätzlich gibt es kein Fremdgehen ohne Grund. Jeder Betrug hat seinen Hintergrund, denn irgendetwas möchte der Gegenüber mit dem Fremdgehen ja erreichen. Deine Freundin ist fremdgegangen und es liegt nun an Dir, herauszufinden, warum sie das gemacht hat. Dafür ausschlaggebend können unterschiedliche Faktoren sein. Eine ganz einfache Erklärung wäre, wenn sie sexuell nicht so glücklich ist, wie Du das vielleicht meinen magst. Dann versucht sie, diese auf anderem Wege zu erlangen – durch das einmalige oder wiederholte Fremdgehen. Natürlich ist diese Reaktion alles andere als optimal. Besser wäre es, wenn sie mit Dir darüber redet, sodass Ihr eventuelle sexuelle Probleme möglicherweise auch ausräumen könnt.

Ein anderer Grund kann möglicherweise darin liegen, dass sie sich – nicht in sexueller Hinsicht – vernachlässigt fühlt oder unglücklich in der Beziehung ist. In diesem Fall passiert es schnell, dass eine Bekanntschaft möglicherweise etwas ausstrahlt, was sie sich auch in Eurer Beziehung wünscht. Auch hier wäre es natürlich wünschenswert, wenn Ihr beide über Eure Probleme redet und versucht, diese zu lösen. Aber wenn Du diesen Artikel liest, hat sie sich anscheinend anders entschieden – und Deine Freundin ist fremdgegangen.

Mögliche andere Gründe können darin liegen, dass es aus einer euphorischen Laune heraus entstanden ist oder sie dazu gedrängt wurde. Unabhängig davon, welcher Grund es ist, muss es nicht das Ende Eurer Beziehung sein. Menschen machen Fehler – und wenn man der Statistik glaubt, ist Deine Freundin in guter Gesellschaft. Deine Freundin ist fremdgegangen – so wie etwa 50 Prozent aller Menschen. Die Frage ist, wie Ihr mit diesem Fehler umgehen wollt.

Freundin ist fremdgegangen: Bereut sie oder verteidigt sie sich?

Dabei kann es auch eine Rolle spielen, wie sie mit ihrem Verhalten umgeht. Bereut sie, was sie getan hat? Ist es in ihren Augen möglicherweise der größte Fehler, den sie jemals gemacht hat? Oder steht sie eher dazu und ist sie der Meinung, dass sie ja gar nicht anders konnte? Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung – und das gilt auch in dieser Hinsicht. Deine Freundin ist fremdgegangen und sollte verstehen, dass sie Dich damit massiv verletzt und wütend gemacht hat. Wenn es ihr mit Eurer Beziehung ernst ist, versucht sie so gut es geht, diesen Fehler wieder gutzumachen. Wenn sie jedoch eher auf sich selbst fixiert ist, wird sie um Verständnis für ihr Verhalten werben – und das ist definitiv der falsche Weg, die Beziehung zu retten. Deine Freundin ist fremdgegangen und sollte das auch einsehen. Andernfalls habt Ihr kaum die Möglichkeit, an den Ursachen dafür zu arbeiten.

Freundin ist fremdgegangen: Ursachen bekämpfen

Wenn Ihr über das Problem gesprochen habt und Du – wichtig! – in Ruhe eine Entscheidung für Dich getroffen hast, ob Ihr der Beziehung noch eine Chance gebt, könnt Ihr weiter planen. Entweder war es das und Ihr trennt Euch – oder Ihr gebt der Beziehung noch eine Chance. In diesem Fall müsst Ihr jedoch unbedingt an den Ursachen arbeiten, die zum Fremdgehen geführt haben. Andernfalls schwelt dieser Konflikt immer zwischen Euch, Du könntest misstrauisch werden und Dir unsicher sein, ob sie es möglicherweise wieder tun könnte. Das ist auch nicht ganz unberechtigt, denn Deine Freundin ist fremdgegangen und hat damit eine Grenze überschritten, die in einer Beziehung nicht überschritten werden sollte.

Liegt der Grund in Eurem Sexualleben, müsst Ihr dringend versuchen, es so zu verändern, dass Ihr beide sexuell befriedigt seid und Eure Wünsche so weit wie möglich erfüllt werden. Dafür müsst Ihr jedoch über Eure Wünsche, Vorstellungen und Fantasien reden. Schaut, was Euch beiden gefallen könnte, und scheut auch nicht davor zurück, neue Sachen auszuprobieren. Ihr werdet recht schnell feststellen, ob Euch etwas gefällt oder nicht.

Etwas schwieriger wird es, wenn das Problem in der Beziehung selbst liegt, denn Deine Freundin ist fremdgegangen, weil ihr dann etwas Elementares fehlt. Das kann Liebe, Zuneigung oder Geborgenheit sein, aber auch Nähe, Verständnis oder Vertrauen. Diese Schlagwörter zählen zu den elementarsten Bestandteilen einer Beziehung – und wenn diese dauerhaft fehlen, kann eine Beziehung keinen Bestand haben oder zumindest nicht glücklich machen. In diesem Fall müsst Ihr ganz genau analysieren, wo diese negativen Gefühle herkommen – gerne auch in einer professionellen Paartherapie. Bekommt Ihr diese Probleme nämlich nicht in den Griff, gibt es zwei mögliche Konsequenzen. Deine Freundin ist fremdgegangen – erneut, nachdem Ihr eigentlich schon eine neue Chance für die Beziehung eingeräumt habt. Oder aber es kommt irgendwann wirklich zur Trennung – und genau die wollt Ihr ja eigentlich vermeiden. Deshalb versucht herauszufinden, ob Ihr Euer Verhalten insofern anpassen könnt, dass Ihr beide in der Beziehung glücklich werdet.

Dazu hier mehr

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*