Home - Ex zurück - Mann zurückgewinnen – So klappt es garantiert
Mann zurückgewinnen

Mann zurückgewinnen – So klappt es garantiert

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

Mann zurückgewinnen – Einen Mann für sich zu gewinnen, ist gar nicht so schwer. Dafür brauchst Du vor allem eine positive Ausstrahlung und musst ihm das eine oder andere Signal schicken, dass Du ihn magst. Der Rest ergibt sich häufig fast von selbst. Viel schwieriger kann es sein, wenn Du nach einer langen Beziehung Deinen Mann zurückgewinnen willst. In diesem Fall ist Eure Beziehung schließlich schon einmal gescheitert. Jemand von Euch hat irgendetwas in der Beziehung als so schwerwiegend negativ gesehen, dass Ihr Euch nicht mehr auf eine gemeinsame Zukunft verständigen konntet. Und das ist ein Problem.

Trotzdem ist es alles andere als unmöglich, Deinen Mann zurückgewinnen zu können. Schließlich wart Ihr schon einmal zusammen und seid trotzdem durch ein emotionales Band verbunden. Ihr habt Euch näher und intimer kennengelernt, als Ihr es den meisten Menschen zeigen würdet. Deshalb habt Ihr ein ganz anderes Verhältnis zueinander, als es Wildfremde untereinander pflegen. Nichtsdestotrotz musst Du Dir auch genau überlegen, wie Du vorgehst, damit Du Deine Chancen auf dem Weg, Deinen Mann zurückgewinnen zu können, maximierst. Der folgende Ratgeber soll Dir genau dabei helfen, in dieser Hinsicht den richtigen Weg einschlagen zu können. Er soll Dir eine wertvolle Orientierungshilfe sein, wenn Du Deinen Mann zurückgewinnen willst. Deshalb lies Dir diese Tipps auf jeden Fall durch, bevor Du handelst. Sonst kannst Du nämlich schnell viel kaputtmachen. Und das mindert unter Umständen Deine Chancen, das Ziel „Mann zurückgewinnen“ zu erreichen, erheblich.

Mann zurückgewinnen: Sei nicht unberechenbar

Eine Trennung bedeutet in aller Regel ein Wechselbad der Gefühle. So kann die eigene Laune sehr schwankend sein. Im einen Moment geht es Dir noch gut, im Nächsten steigt die Wut auf Deinen Ex in Dir hoch und im dritten Moment bist Du aufgrund Eurer Trennung einfach nur noch am Boden zerstört. Alle diese Emotionen können bestimmte Handlungen zur Folge haben, mit denen Du vermeintlich Deinen Mann zurückgewinnen kannst. Häufig ist jedoch dabei das Problem, dass Du völlig unüberlegt handelst und Dein Verhalten sich in unberechenbarer Weise von Stunde zu Stunde unterscheiden kann. Besonders kritisch wirkt sich dabei aus, dass Dein Ex dieses Verhalten praktisch gar nicht zuordnen kann und entsprechend auch nicht wirklich weiß, was Du damit bezweckst. Oder aber er durchschaut Deine Verzweiflung und weiß ganz genau, dass Du Dich nur so benimmst, damit Du ihn als Mann zurückgewinnen kannst.

Stattdessen solltest Du ein konstantes, nachvollziehbares Verhalten an den Tag legen. Das heißt nicht, dass Du Deinen Ex nicht damit überraschen kannst, dass Du Dich veränderst. Aber Du darfst eben auf keinen Fall ein sprunghaftes, undurchschaubares Verhalten an den Tag legen, das sich so einfach rational nicht nachvollziehen lässt. Genau damit kannst Du Deinem Ex nämlich aufzeigen, dass auch Du Dich nach der Trennung gut sortiert hast und Dein Leben strukturiert weiterführst. Das wirkt attraktiver als völlige Planlosigkeit in Deiner Lebensgestaltung. Damit wirst Du es leichter haben, Deinen Mann zurückgewinnen zu können.

Mann zurückgewinnen: Vergiss nicht, eine Strategie auszuarbeiten

Die oben geschilderten Verhaltensweisen sind eher intuitiver Natur. Wenn Du Deinen Mann zurückgewinnen willst, sind das allerdings häufig genau die falschen Verhaltensweisen. Intuitive Verhaltensmuster können wechselhaft, impulsiv, verzweifelt und kontraproduktiv sein. Das sind alles Attribute, die Du auf keinen Fall in Deinem Verhalten gebrauchen kannst, wenn Du Deinen Mann zurückgewinnen willst. Deshalb meide solche Verhaltensweisen.

Die richtige Strategie liegt in aller Regel in einem Verhalten, das eben nicht intuitiv, sondern genau durchdacht ist. Das bedeutet, dass Du Dich grundsätzlich etwas näher damit auseinandersetzen solltest, wie man generell einen Mann zurückgewinnen kann. Vor allem genügt es dabei zunächst, einige der größten Fehler nicht zu machen. An erster Stelle steht dabei die in vielen Ratgebern empfohlene Kontaktsperre. Zwar wird es Deine Intuition sein, Deinen Ex möglichst direkt zurückzuerobern. Allerdings musst Du bedenken, dass die Trennung aus dem Wunsch der Distanz heraus entstanden ist. Wenn Du jetzt die Trennung völlig ignorierst und so tust, als wäre sie nicht passiert, oder Dich ständig bei Deinem Ex meldest, um ihm zu zeigen, wie viel er Dir bedeutet, wirst Du Deiner Intuition folgen. Dein Ex wird Dir daraufhin allerdings nicht folgen, weil er sich von Dir bedrängt fühlt. Statt Deinen Mann zurückgewinnen zu können, wirst Du es so eher schaffen, ihn endgültig von Dir wegzutreiben.

Auch solltest Du nicht die erstbeste Gelegenheit nutzen, Dich wieder bei Deinem Ex zu melden. Wenn sich Dein Verhalten in irgendeinem Punkt verändert, der ihn gestört hat, ist das toll. Aber binde es ihm nicht direkt auf die Nase. Stattdessen mach erst einmal weiter, bis etwas Zeit vergangen ist. So werden sich bestimmt mehr und mehr kleine Erfolge einstellen, die vor allem Dir guttun. Und genau das wird Dir helfen, Deinen Mann zurückgewinnen zu können. Nicht, indem Du ihm das unter die Nase reibst und Dir sagen lässt, wie toll Du bist. Nein, einfach nur, indem Du ihm mit Deinem Verhalten und Deiner Art zeigst, dass Du zu einer inneren Ausgeglichenheit und positiven Veränderungen gefunden hast.

Mann zurückgewinnen: Die Einstellung ist alles

Und überhaupt, das Stichwort Ausgeglichenheit zählt zu dem Wichtigsten, was Du gebrauchen kannst. Klar, Dir wird nach einer Trennung nicht danach zumute sein, ausgeglichen zu sein und Spaß am Leben zu haben. Aber genau dafür solltest Du die Kontaktsperre nutzen. Du hast dadurch erst einmal Zeit für Dich – und die solltest Du für Dich einsetzen, um die Voraussetzungen zu verbessern, dass Du Deinen Mann zurückgewinnen kannst.

Wichtig ist einerseits, dass Du Dich wirklich um Deinen Seelenzustand kümmerst und Deine Wunden leckst. Das ist sicherlich nicht ganz einfach, wird jedoch mit der Zeit besser und besser. Wie viel Zeit Du dafür benötigst, das kannst Du selbst positiv oder negativ beeinflussen. Verkrieche Dich nur in Deinem stillen Kämmerlein und Du wirst ewig brauchen, bis der Schmerz nachlässt. Wahrscheinlich hat er Dich dann schon längst vergessen, wenn Du doch noch irgendwann Deinen Mann zurückgewinnen möchtest. Unternimm Dinge, die Dir Spaß machen, und gönne Dir auch zwischendurch etwas – dann wird Dein Trauervorgang wesentlich schneller klappen. Der Schlüssel liegt darin, dass Du wieder die Gewissheit hast, dass Dir das Leben Spaß macht und Du auch alleine damit zurechtkommst. Du kannst natürlich versuchen, Dir das einzureden, aber das ist schwierig. Stattdessen solltest Du es Dir selbst beweisen, dass Du in der Lage bist, Dein Leben positiv zu gestalten. Besuche in Cafés, Freizeitparks, auf Wochenmärkten oder anderer Freizeitaktivitäten sind das Beste, was Du Dir selbst gönnen kannst. Deshalb mache von diesen Möglichkeiten regen Gebrauch.

Außerdem ist es natürlich hilfreich, dass Du Deinen Ex nicht vergisst, wenn Du ihn als Mann zurückgewinnen möchtest. Das bedeutet allerdings nicht, dass Du Dich ständig an ihn erinnern (lassen) musst. In der ersten Zeit ist das Vergessen das Beste, um erst einmal mit Deinem Leben wieder klarzukommen. Außerdem gelangst Du so an einen Punkt, an dem Du nicht mehr das Gefühl hast, dass Du Deinen Mann zurückgewinnen musst – zumindest nicht um jeden Preis. Stattdessen hast Du selbst die Kontrolle über die Situation und kannst entscheiden, ob es für Dich der richtige Weg ist. Möglicherweise erlangt das Bild von Deinem Ex im Laufe der Zeit eine realistische Vollständigkeit, die in Dir die Frage aufwirft, ob Du das überhaupt möchtest und das der richtige Weg für Dich ist. Eventuell macht Dich der Gedanke aktuell noch traurig, dass es eventuell nicht mit Euch beiden zusammen weitergeht. Bedenke jedoch auch Deine Ausnahmesituation, die Dich aus der Gewohnheit aneinander zielsicher dahin steuert, dass Du bedingungslos Deinen Mann zurückgewinnen willst. Es gibt sicherlich schönere Situationen, in denen man stecken kann. Deshalb arbeite nicht nur darauf hin, dass Du Deinen Mann zurückgewinnen kannst. Stattdessen versuche, Deine ganze Situation ins Positive zu drehen.

Mann zurückgewinnen: Und was, wenn sich Dein Ex meldet?

Einfach einmal angenommen, Du befolgst alle bisherigen Tipps, und das so gut Du kannst. Du versuchst nicht direkt, Deinen Mann zurückgewinnen zu können. Der Kontakt besteht vorerst nicht mehr und Du kümmerst Dich um Dich. Und plötzlich meldet sich Dein Ex bei Dir. Was machst Du jetzt? Genau jetzt befindest Du Dich in einer schwierigen, Situation, die Dich eventuell überfordern kann. Was will er von Dir? Gibt es irgendetwas, das er mit Dir noch nicht geklärt hat? Oder vermisst er Dich eventuell? Will er Dich gar zurück? Dir können in diesem Moment 1.000 Gedanken durch den Kopf schießen. Viele davon befeuern Deine Hoffnung, dass Du doch irgendwie Deinen Mann zurückgewinnen kannst.

Allerdings solltest Du die Ruhe in solchen Situationen bewahren. Entweder gehst Du gar nicht erst ran und gibst ihm zu verstehen, dass Du noch nicht bereit für einen neuerlichen Kontakt bist. Oder aber Du sprichst mit ihm, bist dabei aber möglichst kurz angebunden. Besprich mit ihm ruhig und sachlich, was er von Dir möchte. Sei dabei freundlich, aber auf keinen Fall überschwänglich. Möglicherweise ist es auch nur ein bewusster oder unbewusster Test Deines Ex, wie Du ihm gerade gegenüberstehst. Hierbei kannst Du ihm, wenn Du nicht aufpasst, leicht signalisieren, dass Du ihn immer noch als Mann zurückgewinnen möchtest. Das solltest Du nicht tun.

Stattdessen kannst Du Dich eher etwas rarmachen. Wirke nicht übertrieben distanziert und kalt. Stattdessen geh ganz normal mit ihm um, als würdest Du mit einem Bekannten reden. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, wenn Du nicht abwartest, bis er sich alles von der Seele geredet hat, was er von Dir will. Stattdessen solltest Du irgendwie auf dem Sprung und ein bisschen kurz angebunden sein. So wirkt es einerseits, als wärst Du recht beschäftigt in Deinem neuen Leben ohne ihn. Andererseits hat es auch den Vorteil, dass Du ihm suggerierst, dass er nicht unbedingt gebraucht wird, damit Du Dich in Deinem Leben wohlfühlst. Wenn Du das auf diese subtile Weise machst, dann wirst Du ihn nicht vor den Kopf stoßen, sondern Dich wieder interessanter für ihn machen.

Das bedeutet gleichzeitig aber auch, dass Du nicht unbedingt sofort auf ein Treffen eingehen solltest, wenn er wieder etwas mit Dir machen möchte. Stattdessen kannst Du ihn vertrösten und sagen, dass es Dir an einem bestimmten Tag nicht passt. Oder Du machst einen Gegenvorschlag, wann Dir das lieber wäre. Erwecke auf keinen Fall den Eindruck, dass er nur anzurufen braucht und Du sofort wieder für ihn da bist. Er muss merken, dass auch Du in Deiner Eigenständigkeit nicht alles für ihn über den Haufen wirfst. So wirst Du Dir selbst weitaus bessere Chancen schaffen, wenn Du Deinen Mann zurückgewinnen willst.

Mann zurückgewinnen: Bewahre Authentizität

Bei allem, was Du machst, damit Du Deinen Mann zurückgewinnen kannst, solltest Du versuchen, so authentisch wie möglich zu bleiben. Erfinde keine neuen Freunde oder Affären, wenn es sie nicht gibt. Spiele ihm nicht vor, dass Du wer weiß wie viele Termine hast, während Du den ganzen Tag zu Hause herumsitzt. Natürlich ist die eine oder andere kleine Lüge völlig okay, wenn es denn angebracht und notwendig ist. Allerdings sollte sich das alles in einem sehr kleinen Rahmen bewegen. Schließlich möchtest Du Deinen Mann zurückgewinnen und ihn nicht nur für ein kurzes Liebescomeback zurückhaben.

Das Problem, wenn Du es mit der Ehrlichkeit nicht so genau nimmst, liegt darin, dass Du Dich möglicherweise irgendwann in Widersprüche verstrickst, wenn Du ihm etwas vormachst. Je größer der herangezogene Lügenbaum ist, umso leichter verlierst auch Du den Überblick. Wenn er das herausfinden sollte, rückt Dich das in ein äußerst schlechtes Licht. Und Deinen Plan, Deinen Mann zurückgewinnen zu wollen, wirft es um Lichtjahre zurück.

Außerdem solltest Du auch etwas weiter in die Zukunft denken. Stell Dir einmal vor, es gelingt Dir, Deinen Mann zurückgewinnen zu können, aber nur, indem Du ihm vormachst, dass Du jemand anderes bist, als er Dich aus der Beziehung kennt. Und was dann? Es wird schnell auffallen, wenn Du nicht tatsächlich etwas geändert hast. Wo sind die ganzen Termine hin, aufgrund derer Du Dich kaum mit ihm treffen konntest? Wo ist die ach so neue, selbstbewusste Art von Dir plötzlich hin? Wieso fühlt sich die Beziehung auf einmal an wie kurz vor Eurer Trennung? Damit hast Du ihm eigentlich nur eine Sache bewiesen, nämlich dass sich gar nichts geändert hat, seit Du versucht hast, ihn als Deinen Mann zurückgewinnen zu können. Und genau deshalb kann es passieren, dass Eure neue Beziehung schneller auf der Strecke bleibt, als Du Dir das wünschst und vorstellst.

Stattdessen solltest Du immer daran denken, dass das Projekt „Mann zurückgewinnen“ ein Langfristiges ist. Ihr habt Euch nach sehr intensiver Nähe sehr weit voneinander entfernt – und diese Nähe und Intimität kann gar nicht sofort wieder da sein. Deshalb sieh die Dinge, die Du unternimmst, nicht nur als Schritte auf dem Weg, Deinen Mann zurückgewinnen zu können. Stattdessen sei Dir im Klaren darüber, dass alles, was Du tust, gut für Dich ist und dazu beiträgt, bald wieder eine funktionierende Beziehung haben zu können – egal, ob nun mit Deinem Ex oder jemand anderem.

Wie Du Männer eroberst – Hier Klicken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken Deine/en Ex schnell und sicher zurück eroberst.

>> DIREKT ZUM VIDEO <<