Home - Eifersucht - Tipps gegen Eifersucht
Tipps gegen eifersucht

Tipps gegen Eifersucht

Tipps gegen Eifersucht

Eines der häufigsten Probleme, das man selbst in gut funktionierenden Beziehungen nicht selten finden kann, ist die Eifersucht von einem der beiden Partner. Es handelt sich hierbei um ein Phänomen, das dazu führt, die Treue und das Verhalten des Partners anzuzweifeln und daher gekränkt oder erbost zu reagieren. Man könnte also sagen, dass es sich um ein den Besitz verteidigendes Verhalten handelt, das mit einer gewissen Aggression einhergeht. Damit verbunden sind jedoch auch ein paar Fragen, deren Antwort ebenfalls sehr wichtig ist. Natürlich ist mit dem eifersüchtigen Verhalten auch irgendwie der Wille verbunden, den Partner zu halten. Doch inwiefern kann Eifersucht tatsächlich dazu beitragen, dass die Beziehung gefestigt wird? Wann genau ist der Punkt erreicht, an dem sie anfängt, der Beziehung eher zu schaden, und man sich Tipps gegen Eifersucht suchen sollte? Und überhaupt: Hat Eifersucht generell eine Daseinsberechtigung – oder womit genau hängt sie zusammen?

Je nachdem, wie man sich diese Fragen beantwortet, wird man feststellen, dass eine Reihe von Tipps gegen Eifersucht unverzichtbar ist, um die Beziehung tatsächlich am Laufen zu halten und nicht doch leichtfertig zu verspielen. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob Du derjenige bist, der eifersüchtig ist, oder derjenige, der die Eifersucht des Partners ausbaden muss. Die hier vorgestellten Tipps können Dir in beiden Situationen gleichermaßen helfen, das Klima in Deiner Beziehung wieder zum Positiven zu wenden. Deshalb lies Dir die hier vorgestellten Tipps gegen Eifersucht aufmerksam durch und versuche, aus ihnen das Beste herauszuholen, sodass Ihr bald wieder miteinander statt gegeneinander arbeiten könnt.

Tipps gegen Eifersucht: Woher kommt die Eifersucht?

Egal, wer von Euch beiden eifersüchtig ist: Wenn Ihr Tipps gegen Eifersucht sucht und etwas gegen sie unternehmen wollt, müsst Ihr zunächst einmal herausfinden, woher diese überhaupt kommt. Es ist nämlich schwierig, etwas zu beseitigen, das in Euch ist, von dem Ihr aber keine Ahnung habt, wo es herkommt. Deshalb musst entweder Du oder Dein Partner ganz genau reflektieren, warum die Eifersucht zustande kommt.

Die Standardantwort in dieser Hinsicht wird in der Regel darin begründet liegen, dass der eifersüchtige Partner Angst um die Beziehung und seinen Partner hat. Die Eifersucht selbst ist schließlich die Reaktion darauf und soll bewirken, dass der Partner stärker an den eifersüchtigen Part der Beziehung gebunden wird. Je nach Intensität der Eifersucht und Stärke eventueller Ausbrüche wird es jedoch häufig eher dazu führen, dass sich der Partner weiter von einem entfernt. Klar, Eifersucht ist irgendwie auch ein Kompliment. Aber nur, solange man sie nicht ständig zu spüren bekommt. Sonst wird sie schnell zur Last und man fängt an, alle möglichen Tipps gegen Eifersucht aufzusaugen, in der Hoffnung, dass sich die Situation irgendwie bessert.

Grundsätzlich wird dabei auch häufig vergessen, dass Eifersucht im eigentlichen Sinne nicht das Problem der Person ist, die die Eifersucht des Partners zu spüren bekommt. Meist ist an ihrem Verhalten nämlich rein gar nichts auszusetzen. Es ist in aller Regel das Problem des eifersüchtigen Partners selbst – und das wird auch in nahezu allen Ratgebern mit Tipps gegen Eifersucht so bestätigt. Damit man nämlich eifersüchtig sein kann, muss man das Gefühl einer gewissen Minderwertigkeit verspüren, die so weit reicht, dass man glaubt, mit anderen nicht mithalten zu können. Hält man sich selbst für den Größten oder die Größte auf dem Planeten, gäbe es schließlich gar keinen Grund dafür, anzunehmen, dass der Partner etwas mit einem anderen Menschen anfangen könnte – und man bräuchte auch keine Tipps gegen Eifersucht. Damit würde der Partner sich ja schließlich ins eigene Fleisch schneiden, weil er oder sie schließlich nichts Besseres finden könnte. Kannst Du dieser Argumentation in etwa folgen? Kurz gesagt kann jemand nur eifersüchtig sein, wenn er sich selbst nicht für den bestmöglichen Partner seines Partners hält. Sonst gibt es eigentlich keinen Grund zur Eifersucht.

Tipps gegen Eifersucht: praktische Tipps gegen Eifersucht, wenn Dein Partner eifersüchtig ist

Wenn einer von Euch beiden festgestellt hat, dass das eifersüchtige Verhalten in Eurer Beziehung nicht aus einem Fehlverhalten des „beschuldigten“ Partners resultiert, müsst Ihr dringend etwas gegen Eifersucht tun. Grundsätzlich können beide Partner etwas dazu beitragen, dass die Eifersucht weniger wird. Einer der wichtigsten Tipps gegen Eifersucht für denjenigen, der unter der Eifersucht zu leiden hat, ist es, verständnisvoll, aber entschieden gegen den Standpunkt des Partners zu argumentieren. Wichtig ist vor allem, dass Du hierbei nicht zum Gegenangriff ausholst, beleidigt reagierst oder Deinem Partner eine Szene machst. Das kann die Atmosphäre zwischen Euch noch weiter vergiften – oder im schlimmsten Fall Deinen Partner sogar noch in seiner Annahme bestätigen. Deshalb sieh davon ab, den Streit für Dich entscheiden zu wollen. Das bringt nichts.

Stattdessen musst Du, auch wenn es Dir schwerfällt, mit einem gewissen Verständnis auf Deinen Partner reagieren. Das heißt auf keinen Fall, dass Du ihm oder ihr Recht geben solltest, nur weil Du dann Deine Ruhe hast und es für Dich aussieht, als hättest Du einen der guten Tipps gegen Eifersucht befolgt. Damit wirst Du das eifersüchtige Verhalten schlimmstenfalls sogar immer weiter verschlimmern, da Dein Partner mehr und mehr Kontrolle über Dich ausüben kann. Stattdessen kannst Du ihm ruhig sagen, dass Du verstanden hast, dass er oder sie in diesem Moment sehr aufgebracht ist, dass Du aber keinen wirklichen Grund dafür erkennen kannst, dass er oder sie gerade eifersüchtig ist. Schließlich liebst Du Deinen Partner genau so, wie er oder sie ist – und hast überhaupt nicht die Absicht, irgendwen anderes für eine Beziehung oder eine Affäre kennenzulernen. So kannst Du möglicherweise dazu beitragen, ihm oder ihr die Angst Schritt für Schritt zu nehmen und auch die Eifersucht abzumildern.

Diese Tipps gegen Eifersucht funktionieren allerdings auch nur wirklich gut, wenn Du in Deine Aussagen keine unterschwelligen Vorwürfe verpackst. Ein „Du weißt doch, dass ich nur Dich liebe“ kann sich übersetzt anhören wie „Warum nervst Du mich eigentlich schon wieder mit dem Thema?“ Ein „Ich will nur Dich und keinen anderen. Deshalb finde ich nicht, dass Du eifersüchtig sein musst“ hingegen ist wunderbar formuliert. Im ersten Fall steht ein Gegenvorwurf im Raum, der Euch nichts bringt und Deinen Partner möglicherweise nicht aus seiner aggressiven Emotion herausholt, sondern ihn weiter dort hineintreibt. Im zweiten Fall erklärst Du, warum er nicht eifersüchtig sein braucht, aber ohne ihm einen Vorwurf aus seiner Eifersucht zu machen. Mit diesen Tipps gegen Eifersucht verhinderst Du, ihm oder ihr eine neue Angriffsfläche für einen Gegenangriff zu bieten.

Weiterhin kannst Du natürlich auch generell dazu beitragen, dass Dein Partner weniger eifersüchtig wird. Gute Tipps gegen Eifersucht sagen Dir dabei auf keinen Fall, dass Du Dein kommunikatives Verhalten in irgendeiner Weise einschränken musst. Vielmehr kannst Du mit dem richtigen Verhalten und den richtigen Tipps gegen Eifersucht Deinen Partner und sein Selbstbewusstsein fördern. Dazu ist es hilfreich, dass Du darauf achtest, dass auch Dein Partner seinen ganz eigenen Hobbys und Aktivitäten nachgeht. Wer weniger eifersüchtig sein will, muss erkennen, dass er oder sie für sich selbst genommen wertvoll ist und das Leben so oder so lebenswert ist. Das gelingt nur, indem man sich auch in einer Beziehung eine gewisse Eigenständigkeit erhält. Je mehr man das Leben nämlich aufeinander zuschneidet, umso größer werden die Veränderungen bei einer Trennung – was die Abhängigkeit der Partner voneinander fördert.

Deshalb nimm aus den Tipps gegen Eifersucht mit, dass Ihr beide, wenn das noch nicht der Fall sein sollte, auch dafür sorgt, dass Ihr neben der Beziehung ein eigenständiges Leben führt. Das bedeutet nicht, dass Ihr nichts mehr miteinander unternehmen oder Eure Zeit unabhängig voneinander planen sollt. Das bedeutet nur, dass Ihr Euch auch die Zeit dafür nehmt, etwas für Euch alleine zu machen und Euer eigenes Leben zu pflegen. Mit diesen Tipps gegen Eifersucht werdet Ihr beide ausgeglichener werden und Eure Beziehung an Stabilität gewinnen.

Tipps gegen Eifersucht: praktische Tipps, wenn Du selbst eifersüchtig bist

Wenn Du nicht der Partner bist, der unter der Eifersucht des anderen zu leiden hat, wirst Du der eifersüchtige Teil Eurer Beziehung sein, wenn Du nach Tipps gegen Eifersucht suchst. Hier ist der Ansatz zur Lösung Deiner oder Eurer Probleme natürlich vom Prinzip her der Gleiche. Die Tipps gegen Eifersucht setzen eben nur genau auf der anderen Seite – nämlich dem Verhalten des Eifersüchtigen selbst – an.

Das bedeutet letztlich, dass der Wertvollste aller Tipps gegen Eifersucht darin liegt, dass Dein Selbstbewusstsein gestärkt wird. Eine Verlustangst, die zur Eifersucht führt, kann eigentlich nur dann beseitigt werden, wenn man als Eifersüchtiger sein Leben eigenständiger führt und so auch den eigenen Wert höher einordnet. Schließlich musst Du nicht eifersüchtig sein, wenn Du um Deinen Wert und Deine Qualitäten weißt. Also gilt es, Dein Selbstbewusstsein gehörig aufzupolieren, damit die Partnerschaft nicht mehr unter Deiner Eifersucht leidet.

Gelingen wird Dir das nicht einfach, indem Du alle Tipps gegen Eifersucht studierst und diese auswendig lernst. Eine Veränderung erfordert Aktivität und die Bereitschaft zur Veränderung von Dir. Darüber musst Du Dir im Klaren sein, sonst bringen Dir alle Tipps gegen Eifersucht rein gar nichts. Wichtig ist, wie oben schon formuliert, dass Du zu einem gewissen Grad Dein eigenes Leben führst, eigene Aktivitäten ohne den Partner ausführst und eigene Hobbys pflegst. So erhöhst Du Deine Zufriedenheit mit Deinem Leben und Deine Ausgeglichenheit. Nur so wird sich Dein Selbstbewusstsein steigern, sodass Du Deinen eigenen Wert erkennst und weniger eifersüchtig sein wirst.

Allerdings bringt natürlich auch die Berücksichtigung dieses Tipps gegen Eifersucht nicht gleich die Wende im Dreißigjährigen Krieg. Das soll heißen, dass ein festgefahrenes Muster der Eifersucht sich nicht plötzlich in Luft auflösen wird. Stattdessen erfordert es von Dir kontinuierliche Arbeit und Auseinandersetzung an beziehungsweise mit Deiner Situation. Nur so wirst Du in der Lage sein, Deine Eifersucht Schritt für Schritt abzubauen.

Wenn Du allerdings bereits wahrnimmst, dass Du zum Teil in gewissen Situationen ein eifersüchtiges Verhalten an den Tag legst, dann kannst Du auch akut in einer Situation dagegen ansteuern. Als einer der Tipps gegen Eifersucht ist es beispielsweise hilfreich, wenn es Dich überkommt, einfach einmal aus der Situation rauszugehen und in Ruhe über den Punkt nachzudenken. Du kannst Deinen Partner vorher informieren, dass Du künftig möglicherweise so reagieren wirst, um gegen Deine Eifersucht anzusteuern, und er oder sie Dich dann einfach einmal machen lassen soll. Oder Du beziehst Deinen Partner direkt in diese Tipps gegen Eifersucht mit ein. Dann kann er oder sie Dir möglicherweise auch einen Hinweis geben, dass Du gerade in die Eifersucht abdriftest, wenn Du es selbst gar nicht merkst.

Aus der Situation draußen, benötigst Du zunächst einmal keine weiteren Tipps gegen Eifersucht, sondern vor allen Dingen einen klaren Kopf. Diesen wirst Du nur bekommen, wenn Du Dich beruhigst und versuchst, die Situation zu reflektieren. Was ist passiert, dass Du auf einmal eifersüchtig geworden bist? Was genau ist beziehungsweise war Deine Angst oder Deine Intention, die Dich dazu veranlasst hat, eifersüchtig zu reagieren? Welches Verhalten Deines Partners hat dazu beigetragen, eifersüchtig zu reagieren? War dieses Verhalten Deines Partners okay oder hat er etwas gemacht, was er nicht machen darf, wenn er Dir gegenüber treu ergeben ist? War Dein Verhalten überzogen? Wenn ja: Kannst Du das für Dich als Anlass nehmen, in künftigen Situationen möglicherweise anders zu reagieren, indem Du Dir ein oder zwei Tipps gegen Eifersucht zuherzen nimmst?

Tipps gegen Eifersucht: wenn es wirklich Anlass für Eifersucht gibt

Der oben geschilderte Fall war der Regelfall. In diesem ist es wichtig, die üblichen Tipps gegen Eifersucht zu suchen und an sich zu arbeiten. Es gibt jedoch auch den Fall, in dem die Eifersucht ihre Berechtigung hat. Hier ist der Sachverhalt natürlich etwas anders zu beurteilen, als das oben geschildert wurde. Wenn Dein Partner Dir nämlich wiederholt Anlass dazu liefert, eifersüchtig zu sein, brauchst Du möglicherweise keine Tipps gegen Eifersucht, sondern eher Tipps, wie Du Deinen Partner dazu bringst, sein Verhalten zu ändern.

Grund dazu, eifersüchtig zu sein, hast Du möglicherweise, wenn Dein Partner es mit der Treue nicht ganz so genau nimmt oder sich gerne intensiv umsieht, was ihm oder ihr möglicherweise noch für Menschen gefallen könnten. Hieran ist das Problem, es zu erkennen. Die meisten eifersüchtigen Menschen neigen zwar dazu, ihren Partnern das zu unterstellen. Genau diese eingebildete Tendenz zum Fremdgehen und Fremdflirten ist es ja, die als Anlass genommen wird, dem Partner gegenüber eifersüchtig zu sein. Doch häufig hängt eine solche Wahrnehmung vom eigenen schlechten Selbstbild ab, weshalb Tipps gegen Eifersucht überhaupt erst notwendig werden. Deshalb solltest Du Dir sicher sein, dass Du auch wirklichen Anlass zur Eifersucht hast, wenn Du Deinen Partner mit seinem Fehlverhalten konfrontierst.

Mehr zum Thema Eifersucht 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*