Home - Mann erobern - Wie verführe ich ihn – So machst Du es richtig
Wie verführe ich ihn

Wie verführe ich ihn – So machst Du es richtig

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken, einen Mann schnell und sicher eroberst!

>> DIREKT ZUM VIDEO <<

Eine Beziehung lebt nicht nur davon, dass man sich untereinander gut versteht. Vielmehr spielen die unterschiedlichsten Faktoren dabei zusammen – beispielsweise, ob die Chemie untereinander stimmt, man gemeinsam Dinge unternehmen kann und ähnliche Interessen hat. Einer der wichtigsten Faktoren, der von einigen als sehr wichtig, anderen als weniger wichtig wahrgenommen wird, ist das gemeinsame Sexualleben. Das ist deshalb so wichtig, weil gerade Intimität und Zärtlichkeit eine Beziehung eben von einer guten Freundschaft unterscheiden. Mit guten Freunden kann man ebenso Dinge unternehmen, gemeinsam lachen und Spaß haben, Zeit verbringen, sich gut unterhalten. Und Möglicherweise plant sogar der eine oder andere seine Zukunft nicht in einer Partnerschaft, sondern zusammen mit einem oder mehreren guten Freunden. Die Variable, die sich ändert, ist die Intimität sowie möglicherweise der Ehewunsch und der offizielle Akt der Ehe.

Entsprechend wichtig ist es, diese Komponente in einer Beziehung auch aufrecht und am Leben zu erhalten. Andernfalls kann es passieren, dass man sich irgendwann in einer eher freundschaftlich geprägten Beziehung wiederfindet, die eigentlich mehr an eine WG als an eine Partnerschaft erinnert. Doch was genau kannst Du tun, wenn Du Dir die Frage „Wie verführe ich ihn?“ stellst? In welchen Momenten ist die Gelegenheit möglicherweise am besten und welche Techniken funktionieren zuverlässig? Der folgende Ratgeber soll Dir genau aufzeigen, wo in dieser Hinsicht eventuelle Chancen für Dich liegen und wie Du in dieser Hinsicht am besten vorgehst.

Wie verführe ich ihn: Planung ist das A und O

Wenn Du Dir die Frage „Wie verführe ich ihn?“ stellst, verfolgst Du damit eine bestimmte Absicht. Möglicherweise willst Du Deinen Partner damit überraschen, um ihm eine Freude zu machen – oder Euer Sexualleben ist gar nicht mehr so intakt und Du willst es wiederbeleben. Möglicherweise hast Du es das eine oder andere Mal sogar schon zaghaft versucht, bist aber damit gescheitert? Das ist nicht unbedingt ein Grund zur Sorge. Es kann viele verschiedene Gründe dafür geben, dass Deine Überlegung „Wie verführe ich ihn?“ bisher nicht zum Erfolg geführt hat.

Deshalb ist das Wichtigste an Deinem Vorgehen, wenn Du Dir die Frage „Wie verführe ich ihn?“ stellst, Deine eigene Planung. Du möchtest, bevor Du Deinen (nächsten) Versuch startest, sicher sein, dass Du Dir auch die maximal mögliche Chance auf Erfolg sicherst. Und genau das funktioniert nur, wenn Du so viele Gründe wie möglich, dass er nicht von Deiner Lösung zur Frage „Wie verführe ich ihn?“ angetan sein wird, eliminierst. Du solltest Dir viele verschiedene Fragen stellen, wenn Du Deinen Versuch startest. Worauf steht er eigentlich generell? Was kannst Du selbst machen, um die Aufmerksamkeit auf Dich zu ziehen? Ist das, was Du vorhast, für ihn attraktiv? Welche Faktoren können Dein Vorgehen beeinflussen – sowohl positiv als auch negativ? Kannst Du möglichst viele der negativen Faktoren eliminieren? Und wenn Du möglichst viele Fragen rund um das Thema „Wie verführe ich ihn?“ gut beantworten kannst, ist es an der Zeit, Dich daran zu versuchen.

Wie verführe ich ihn: Gründe, warum Deine Versuche scheitern könnten

Um ein Gefühl dafür zu bekommen, wann der richtige Moment dafür ist, die Frage „Wie verführe ich ihn?“ in der Praxis zu beantworten, musst Du zunächst einmal die Gründe für ein mögliches Scheitern kennen. Die gute Nachricht: Diese haben nur selten mit Dir oder Deinen Avancen zu tun. Die schlechte Nachricht: Die meisten davon lassen sich nicht immer ganz einfach erkennen.

Wichtig sind vor allem erst einmal die äußeren Umstände, die ihn gerade beeinflussen. Gibt es Dinge, die ihn gerade bedrücken? Hat er viel Stress auf der Arbeit oder im Freundeskreis? Stehen für ihn wichtige Projekte an, von denen für ihn oder insgesamt viel abhängt? Das alles können Dinge sein, weswegen sein Fokus gerade auf anderen Dingen liegt als Dir. In einem solchen Fall ist die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Avancen zum Thema „Wie verführe ich ihn?“ positiv aufgenommen werden, deutlich geringer, als wenn ihn gerade nichts dergleichen belastet. Im schlimmsten Fall wird er Deine Annäherungsversuche barsch zurückweisen und Dir sagen, dass er dafür gerade keine Zeit oder darauf keine Lust hat. Dafür musst Du bedenken, dass die Sexualität zu einem großen Teil im Kopf stattfindet und davon abhängt, dass man sich auch darauf einlassen kann. Wenn das nicht der Fall ist, können Deine Versuche zur Frage „Wie verführe ich ihn?“ leicht ins Leere laufen oder sogar aggressiv abgewiesen werden.

Weiterhin kann es natürlich auch davon abhängen, wie Ihr gerade zueinander steht. Möglicherweise ist Eure Beziehung etwas leergelaufen oder Ihr habt Streit zu einem bestimmten Thema? Dann ist es auch möglich, dass Du die Frage „Wie verführe ich ihn?“ eher mit „gar nicht“ beantworten musst. Zwar versöhnen sich viele Pärchen auch bei Streitigkeiten gerne im Bett. Aber sobald etwas wirklich Gravierendes zwischen Euch steht, kann das schon die Bereitschaft beeinflussen, miteinander intim zu werden.

Wie verführe ich ihn: die perfekte Ausgangslage schaffen

Du musst also die ideale Ausgangslage rund um das Thema „Wie verführe ich ihn?“ abpassen – oder Du sorgst selbst dafür, dass die Rahmenbedingungen stimmen. Im ersten Fall solltest Du darauf achten, dass Du ihn in einem Moment erwischt, in dem er möglichst mental entlastet ist und auch die Zeit dafür hat, sich darauf einzulassen. Es gibt nichts Unentspannteres, als gemeinsame Intimität zu erleben und dabei auf die Uhr schauen zu müssen, damit man ja den nächsten Termin nicht verpasst. Auch solltest Du genau wissen oder herausfinden, ob er für einen gewissen Zeitpunkt (aus seiner Sicht) wichtig anderweitig verplant ist. Beispielsweise lässt sich der Gang zur Bank oder das Einkaufen möglicherweise verschieben – das wichtige Spiel seines Lieblingsteams oder der gemeinsame Abend mit Freunden kann da schon eher zum Hindernis für Deine Planungen zur Frage „Wie verführe ich ihn?“ werden.

Es gibt jedoch auch Situationen, in denen der Zeitpunkt nicht optimal ist, Du aber trotzdem dafür sorgen kannst, dass sich die Ausgangslage verbessert. Hat er beispielsweise viel Stress auf der Arbeit und kommt abends kaputt nach Hause, solltest Du möglicherweise genau das auch mit Deiner Planung ansprechen. Koche ihm sein Lieblingsessen, sorge für ein kaltes Bier oder einen schönen Wein und lade ihn dazu ein, sich von Dir verwöhnen zu lassen. Damit ermöglichst Du es ihm, sich viel besser auf deine Bemühungen rund um das Thema „Wie verführe ich ihn?“ einzulassen.

Ein weiteres Beispiel in dieser Hinsicht wäre es, wenn er gerade Zeitdruck hat, Du aber gerne Zeit mit ihm verbringen möchtest. Nimm ihm dann doch beispielsweise die Dinge ab, die noch zu erledigen sind, die nicht unbedingt er selbst machen muss. Geh selbst einkaufen, räume die Wohnung auf und hole für ihn Geld von der Bank ab, wenn er das eigentlich tun möchte. Die verbliebene Zeit kannst Du dafür nutzen, ihn nach allen Regeln der Kunst zu verführen. So schaffst Du im Hinblick auf die Frage „Wie verführe ich ihn?“ Platz für Euch, der vorher so nicht da war.

Wie verführe ich ihn: Die Atmosphäre trägt ihren Teil bei

Wenn Du schließlich den passenden Zeitpunkt gefunden hast, ist es an der Zeit, dir zu überlegen, was genau Du im Hinblick auf die Frage „Wie verführe ich ihn?“ unternehmen möchtest. Der erste wesentliche Punkt bist dabei nicht einmal Du, sondern die Atmosphäre, die Du generierst. Diese muss ihn quasi dazu einladen, sich auch von Dir verführen zu lassen. Sie ist unheimlich wichtig dafür, ihn in die Grundstimmung zu bringen, dass Dein Versuch zur Thematik „Wie verführe ich ihn?“ von Erfolg gekrönt sein wird.

Doch wie stellst Du das am besten an? Die wichtigste Komponente in dieser Hinsicht ist Dein Partner. Auf welche Dinge genau steht er und was macht ihn im wahrsten Sinne des Wortes an. Nicht jeder Mann steht dabei unbedingt auf Romantik, aber auch das ist eine Möglichkeit, die Du in Betracht ziehen solltest. Wenn Dein Partner eher pragmatisch angehaucht ist, kann sich das jedoch etwas schwieriger gestalten.

So ist es ganz unterschiedlich, wie Du das richtige Ambiente rund um das Problem „Wie verführe ich ihn?“ generierst. Die Lösung kann ein kühles Bier, ein guter Wein, ein gutes Essen, die richtige Musik oder tatsächlich eine romantische Kerzenatmosphäre mit einem Liebesbrief von Dir sein. An der Stelle ist es Deine (Kreativ-)Aufgabe, Dir zu überlegen, was Dein Partner mag und was eher nicht – und genau danach solltest Du Dich dann auch bei Deiner Planung rund um „Wie verführe ich ihn?“ richten.

Wie verführe ich ihn: die richtigen Maßnahmen ergreifen

Neben der Atmosphäre sollte das Thema „Wie verführe ich ihn?“ natürlich auch etwas Aktivität von Dir umfassen. Auch hier ist wieder die Frage, wie Dein Partner tickt, damit Du herausfinden kannst, was hierbei die besten Optionen für Dich sind. Dieses Feld kann sehr weitläufig sein. Geschenke jeglicher Art können dafür sorgen, dass er Deinem Wunsch „Wie verführe ich ihn?“ offener gegenübersteht. Wenn, dann solltest Du allerdings etwas wählen, das ihn auch berührt und bei ihm gut ankommt. Zwei Tickets zum Konzert seiner Lieblingsband oder für das nächste Spiel seiner Lieblingsmannschaft sind gute Ideen, um ihm Freude zu bereiten. Allerdings kann das mit der Zeit teuer werden, wenn Du so etwas öfters vorhast, und es kann sich auch abnutzen. Deswegen solltest Du Dir so etwas für die besonderen Anlässe aufheben.

Besser ist es hingegen, wenn Du für dein  Ziel „Wie verführe ich ihn?“ etwas Persönliches für ihn machst, das ihm schmeichelt. Männer mögen Komplimente und verführerische Frauen gleichermaßen. Daraus lassen sich viele Möglichkeiten schaffen. Beispielsweise kannst Du ihn mit einem Verwöhnabend ködern, der völlig auf seine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Oder aber Du schreibst ihm wirklich einen Brief oder Nachrichten, indem Du ihm schilderst, wie wichtig er Dir ist – oder alternativ dazu, was Du jetzt gerne mit ihm machen würdest. Das kann ihn im Hinblick auf Dein Ziel „Wie verführe ich ihn?“ richtig auf Touren bringen.

Visuelle Reize kommen natürlich bei Männern immer gut an, nicht nur im Hinblick auf die Frage „Wie verführe ich ihn?“ Deshalb solltest Du diese auch unbedingt einsetzen, um Deine Verführungskünste zu perfektionieren. Ein besonderes Thema in dieser Hinsicht ist natürlich das Thema Reizwäsche oder Unterwäsche generell. Eine schöne Verpackung kann schließlich das Geschenk auch ansprechend aufwerten. Und entsprechend ist eine Möglichkeit, die Lösung der Frage „Wie verführe ich ihn?“ zu finden, genau dieser Ansatzpunkt.

Selbstverständlich kannst Du auch andere visuelle Reize setzen oder verknüpfen. Kannst Du Dich generell gut bewegen? Tanzt Du gerne? Dann ist ein verführerischer Striptease etwas, mit dem Du eigentlich jeden Mann vom Hocker hauen kannst. Suche Dir die passende Musik dazu, mit der Du Deine Bewegungen in Szene setzen kannst – und dann übe etwas. Schließlich willst Du Dein Ziel „Wie verführe ich ihn?“ auch erreichen. Zwar musst Du Dich dafür nicht absolut perfekt bewegen – aber unfreiwillige Komik solltest Du dabei dennoch möglichst vermeiden. Deshalb solltest Du Deine Bewegungen unbedingt einmal ausprobiert haben, bevor Du etwas wild zusammenimprovisierst und so deine Zielsetzung „Wie verführe ich ihn?“ möglicherweise verfehlst. Wie eingangs schon erwähnt, ist die Planung hier genau das, was zu einem großen Anteil über Erfolg oder Misserfolg entscheiden kann. Deshalb solltest Du diese auf jeden Fall ernstnehmen.

Wie verführe ich ihn: Vom Verführungsversuch zum unvergesslichen Erlebnis

Natürlich ist das Verführen selbst nur der erste Schritt. Danach müsst Ihr Euer Liebeserlebnis auch noch gemeinsam gestalten. Und das kann entweder gewöhnlich oder besonders werden, je nachdem, wie Du es angehst. Deine Überlegungen können nämlich auch über die reine Frage „Wie verführe ich ihn?“ hinausgehen. Habt Ihr möglicherweise Ideen, was Ihr im Bett gerne gemeinsam ausprobieren möchtet? Oder habt Ihr bestimmte Vorlieben, bei denen Ihr in der Regel ein ganz besonderes Erlebnis schafft? Dann nutzt die Gelegenheit und baut das in Euer Liebesspiel ein. Auch wenn Ihr schon eine Weile darüber nachdenkt, etwas Bestimmtes auszuprobieren: Warum ergreifst nicht Du die Initiative und sorgst dafür, dass Ihr es einfach macht? Es gibt kaum einen besseren Anlass, als wenn man sich die Frage stellt „Wie verführe ich ihn?“

Und auch Hilfsmittel sind natürlich völlig legitim. Gerade Lebensmittel lassen sich wunderbar in Eure Zweisamkeit integrieren. Wie wäre es beispielsweise mit einigen schön zubereiteten Früchten, die Ihr für Euch nutzt? Und wer es gerne etwas süßer mag, für den sollten Schlagsahne und Schokosoße sowieso zu den absoluten Geheimwaffen im Bett gehören. Damit könnt Ihr Euch spielerisch deutlich besser verwöhnen, als Ihr es so in der Regel schaffen werdet. Und noch dazu sprecht Ihr auch den Geschmackssinn auf besonders intensive Weise an. Deshalb solltet Ihr auf jeden Fall in Betracht ziehen, Euch solcher Möglichkeiten zu bedienen.

Wie Du richtig flirtest – Hier Klicken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

NEU: kurzes Video zeigt, wie Du mit 3 simple Taktiken, einen Mann schnell und sicher eroberst!

Info: Nach Ablauf des Counters, ist der Download zum Männer erobern MGE System verfügbar!

00
Tage
00
Stunden
16
Minuten
04
Sekunden

More...