Home - Frau erobern - Frauen rumkriegen – So geht das
frauen rumkriegen

Frauen rumkriegen – So geht das

Eigentlich ist es eine recht traurige Entwicklung, dass es sich in jeder Werbung für diverse Herrenprodukte (sei es nun Deo, Rasierer oder manchmal auch Kaugummi) stets um das Gleiche dreht: Der Protagonist benutzt das umworbene Produkt und sieht sich schlagartig von willigen Damen umringt. Häufig endet die Werbung damit, dass unser Held süffisant in die Kamera lächelt und anschließend der Produktname und ein vielsagender Slogan eingeblendet werden. Zum Glück weißt Du, dass in der Realität Dich selbst das teuerste und tollste Aftershave nicht schlagartig beliebt bei allen Frauen machen wird. Doch irgendetwas wird von den Werbungsmenschen ja angesteuert: Wer Frauen rumkriegen kann, ist ein Held. Und ein solcher Held möchtest Du sein. Wie sollst Du jedoch Frauen rumkriegen, wenn der Trick mit dem aphrodisierenden Duftwässerchen oder gar besonders glatter, irritationsfreier Haut im echten Leben nicht funktioniert? Um die Antworten zu erfahren, liest Du nun diesen Ratgeber. Herzlichen Glückwunsch! Im Folgenden dreht sich nämlich alles um Tipps und Tricks, wie Du erfolgreich Frauen rumkriegen kannst.

Frauen rumkriegen: Warum möchtest Du Frauen rumkriegen?

Bevor Du Dich ans Werk machst und Frauen rumkriegen kannst, solltest Du Dir zunächst eindringlich Gedanken darüber machen, was der Begriff „Frauen rumkriegen“ überhaupt für Dich bedeutet. Eigentlich impliziert „Frauen rumkriegen“ nämlich, dass die Damen eigentlich gar nicht so überzeugt von Dir oder Deinen Einladungen sind, weshalb Du zunächst Überzeugungsarbeit leisten musst. Willst Du Frauen erobern, setzt dies ebenfalls voraus, dass Du die Initiative ergreifst und Dich auf ziemlich viel strategische Arbeit vorbereitest. Wie gesagt, im echten Leben reicht es normalerweise nicht, perfekt rasiert zu sein oder ein bestimmtes Deo zu benutzen. Darüber hinaus sollte Dir bewusst sein, dass Du Dich, wenn Du Frauen rumkriegen möchtest, nicht mit dem Thema auseinandersetzen solltest, wenn es Dir nur um ein bestimmtes Herzblatt geht. Das Vorhaben, Frauen rumkriegen zu können, impliziert, dass Du allgemein bei der Damenwelt gut ankommen willst, was manchmal zu Eifersüchteleien führen kann, wenn Du nur an einer Dame interessiert bist.

Du merkst wahrscheinlich jetzt schon: Frauen rumkriegen zu können, ist eine Fähigkeit, die viel Verantwortung mit sich bringt. Und gleichzeitig auch viel Fingerspitzengefühl. Denn: Keine Frau dieser Welt möchte als Trophäe betrachtet werden. Aus diesem Grund wirst Du auch keine Frauen rumkriegen, wenn Du sie mehr oder minder „sammeln“ möchtest. Wer Frauen rumkriegen will, muss also zunächst grundlegend an seiner Einstellung zum weiblichen Geschlecht arbeiten und jede einzelne Dame dieser Welt als kostbaren Edelstein betrachten, der jeder für sich eine spezielle Methode braucht, um erworben zu werden. Wenn Du dennoch überzeugt davon bist, dass Du lernen willst, wie Du Frauen rumkriegen kannst, folgen nun hilfreiche Tipps und Tricks, die Dich über kurz oder lang zum echten Casanova werden lassen.

Trivia: Giacomo Casanova, dessen Name heutzutage als ein Synonym für Herzensbrecher gilt, war als Kind häufig lebensgefährlich krank. Dies ist unter anderem dafür verantwortlich, dass er in allen Lebenslagen nicht aufgeben wollte, was ihm vermutlich auch seinen Erfolg bei Frauen sicherte.

Frauen rumkriegen: Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum Erfolg

Dass Selbstbewusstsein in vielen Lebenslagen hilfreich sein kann, ist mehr oder minder ein offenes Geheimnis. Zumindest, wenn Du schon einmal eine Buchhandlung betreten und Dich zufällig in die Abteilung mit Selbsthilferatgebern verirrt hast, die zahlreiche (halb erfundene) Autobiografie von absolut unbekannten Menschen beinhaltet, die es im Leben aufgrund eines übermäßigen Egos „geschafft“ haben. Die Cover solcher Bücher zieren für gewöhnlich glückliche Menschen, von denen Du nie in Deinem Leben gehört hast. Aber: Es erfordert allein schon eine Menge Selbstvertrauen, seine Lebensgeschichte zu publizieren, obwohl sich eigentlich niemand so richtig für Dich interessiert. Und wenn all diese Leute eine Biografie schreiben können, kannst Du auch Frauen rumkriegen. Zumindest, wenn Du zuvor an Deinem Selbstbewusstsein arbeitest. Denn nicht nur für allgemeines Lebensglück oder Jobangelegenheiten kann ein gesundes Selbstvertrauen hilfreich sein.

Wahrscheinlich hast Du auch schon zahlreiche Männer darüber klagen hören, dass ihre Angebetete sich eher für ein „Arschloch“ interessiert, als für sie. Das Geheimnis jedoch, das häufig nicht ausgesprochen wird, ist, dass diese vermeintlichen Machomänner einfach erfolgreicher bei Frauen sind, weil sie sich aufgrund ihres Selbstbewusstseins nicht verpflichtet dazu fühlen, sich an eine bestimmte Dame zu hängen. Und das solltest Du auch nicht tun. Wie man so schön sagt, gibt es im Ozean noch zahlreiche andere Fische. Zwar kann es einer Frau ungemein schmeicheln, wenn sie sich fühlt, als sei sie für Dich die Einzige. Jedoch wirkst Du nicht zuvorkommend und liebenswert, wenn Du Dich an sie heftest und ihr keine Ruhe mehr gibst. Eher ist es empfehlenswert, ganz offen zu zeigen, dass Du sie zwar interessant findest, sie jedoch nicht den Mittelpunkt Deines Lebens darstellt. Denn ganz ehrlich – welche Frau hätte Lust darauf, eine Beziehung mit jemandem zu führen, der außer ihr keine nennenswerten Interessen hat? Aus diesem Grund solltest Du zunächst lernen, Dich selbst zu lieben und dies auch nach außen hin zu präsentieren. Schließlich ist es nicht besonders attraktiv für die Damen, die Du erobern möchtest, wenn Du selbst eigentlich nicht verstehst, warum du diese Frauen rumkriegen solltest. Du musst schon wissen, was Du bieten kannst, und es der Damenwelt auch zeigen.

Frauen rumkriegen: Werde die beste Version von Dir selbst

Leider gibt es nur sehr wenige Herrenmagazine, die detailliert beschreiben, worauf Frauen so abfahren und wie man Frauen rumkriegen kann. Dieses Metier gehört eher der weiblichen Presse. Doch lasse Dir gesagt sein: Auch die ganzen Outfit-, Make-Up- und Verhaltenstipps, die Frauenzeitschriften so zu bieten haben, lassen sich im echten Leben nicht anwenden. Viel wichtiger ist es, dass Du Dir konkret überlegst, wer Du bist oder aber wer Du sein möchtest und diese Prinzipien lebst. Statt jemand anderes sein zu wollen, solltest Du einfach so gut wie Du kannst Du selbst sein. Selbstverständlich neigt man dazu, sich vor Fremden etwas besser aussehen lassen zu wollen. Insbesondere dann, wenn Du Frauen rumkriegen möchtest. Doch solange dies nicht ausartet und Du Dich mit Deinem konstruierten Ich gut fühlst, wird Deine Strategie funktionieren.

Nichtsdestotrotz kann es nicht schaden, wenn Du in absoluter Topform bist. Grundlage dafür sollte optimale Gesundheit und Hygiene sein. Erstere lässt sich maßgeblich durch Sport beeinflussen. Du musst Dir nicht zum Ziel setzen, absolut durchtrainiert zu sein, nur, weil Du Frauen rumkriegen möchtest. Doch körperliche Betätigung kann helfen, ein besseres Körpergefühl zu bekommen. Darüber hinaus siehst Du gesünder aus und wirst glücklicher, was Deine Attraktivität ungemein steigern kann. Schuld daran ist die Ausschüttung von Serotonin, die sich während des Sports ereignet. Serotonin wird im umgangssprachlichen Gebrauch auch als Glückshormon bezeichnet und spielt auch beim Verlieben eine wichtige Rolle. Kein Wunder also, dass ein erhöhter Spiegel an Serotonin Dich attraktiver wirken lässt.

Auch Hygiene ist ungemein wichtig, denn Du musst nicht der schönste Mann der Welt sein, um Frauen rumkriegen zu können. Allerdings solltest Du gepflegt sein, denn mangelnde Körperhygiene kann selbst den Körper eines Adonis oder das Gesicht eines Brad Pitt in den Schatten stellen. Darüber hinaus kann zum Beispiel eine ausgiebige Pflegeroutine am Morgen Dir das Gefühl geben, Dir selbst etwas Gutes getan zu haben, womit wir wieder beim Thema Selbstbewusstsein wären. Wie auch immer Dein ideales Ich in Deiner Vorstellung aussieht, wenn Du täglich daran arbeitest, diesem Ziel näher zu kommen, wird sich die Mühe auch beim Frauen rumkriegen auszahlen.

Frauen rumkriegen: Locker vom Hocker statt hektisch über ‘n Ecktisch!

Natürlich bist Du nervös, wenn Du Dich endlich dazu durchgerungen hast, die sympathische Dame am Tisch nebenan anzusprechen. Doch solltest Du Dir Mühe geben, ihr dies nicht zu zeigen. Nervosität lässt uns anderen Menschen gegenüber angespannt und seltsam wirken; Die Sprache stockt, die Hände schwitzen und häufig nehmen wir sehr eigenartige Körperhaltungen an. Darüber hinaus wird eine zu verbissene Einstellung auf Dein Objekt der Begierde wirken, als sei Dein Leben vorbei, wenn sie Dir eine Abfuhr erteilt. Entweder sie bekommt Mitleid mit Dir, geht mit Dir aus, nimmt Dich aber nicht wirklich ernst, oder aber sie findet Dich lächerlich. Auch wenn die erste Option erstmal gar nicht so schlimm klingt, wenn Du Frauen rumkriegen willst, ist es nicht das, wonach Du strebst. Schließlich möchtest Du in der Damenwelt wahrscheinlich lieber als Herzensbrecher bekannt sein und nicht als armer Tropf, über den man mit seinen Freundinnen lacht. Oder?

Deshalb tust Du gut daran, wenn Du Dir stets zurück ins Gedächtnis rufst, dass eine Abfuhr kein Weltuntergang ist. So wirkst Du auch deutlich ausgelassener. Am erfolgreichsten sind übrigens humorvolle Menschen, was das Frauen rumkriegen angeht. Denn wie gesagt: Frauen sind keine Trophäen, die man einmal erobert und anschließend in den Schrank stellt, sondern echte Menschen aus Fleisch und Blut, die auch unterhalten werden wollen. Deshalb wirst Du viel eher punkten können, wenn Du Dich lustig und ausgelassen gibst, als wenn Du todernst Deine auswendig gelernten Anmachsprüche präsentierst. Lehne Dich einfach etwas zurück und begegne dem Leben (oder zumindest Deinem Vorhaben, Frauen rumkriegen zu können) mit etwas weniger Verbissenheit.

Frauen rumkriegen: der Mythos des Gentlemans

Den Stuhl zurückschieben, die Tür aufhalten, selbstverständlich zuerst nach der Rechnung greifen… All das sind kleine, feine Gebärden, die angeblich den Mann vom Jungen unterscheiden und helfen, Frauen rumkriegen zu können. Tatsächlich funktioniert das jedoch nur, wenn die auserwählte Dame das wünscht. Aus diesem Grund ist es deutlich sinnvoller, Frauen nicht in erster Linie als Frauen, sondern als Menschen zu begreifen. Dieser feministische Ansatz kann Dir maßgeblich helfen, Frauen rumkriegen zu können. Was früher nämlich nach alter Schule als höflich galt, kann heutzutage viel zu aufgesetzt wirken. Klar, solltest Du tadellose Höflichkeit an den Tag legen. Allerdings nicht nur Deinem Date gegenüber, sondern ebenso allen anderen Menschen. Es kann ein richtiger Abtörner sein, wenn Du der Dir gegenübersitzenden Dame zwar Manieren beweist, aber dafür pampig zum Kellner oder Barmann bist. Dies lässt schnell durchblicken, dass Deine feine Haltung aufgesetzt ist und Du eigentlich keine Ahnung davon hast, wie man sich wirklich wie ein Gentleman verhält.

Aus diesem Grund solltest Du nicht damit brüsten, einer zu sein, sondern stattdessen lieber reflektiert über Deine Manieren nachdenken und Dir Pläne dafür machen, wie Du diese mehr ausarbeiten kannst. Viele Damen finden es zum Beispiel sehr attraktiv, wenn ein Mann auch seinen Mitmenschen gegenüber herzlich und zuvorkommend ist und nicht nur ihr selbst. Dies zeichnet ihn nämlich dann erst als einen Mann mit Klasse aus. Schließlich können selbst präpubertäre Kinder in einem Schultheater eine Rolle auswendig lernen und diese in einer bestimmten Situation verkörpern. Wer die Attitüde eines Gentleman jedoch in allen Lebenslagen verinnerlicht hat, wird auch beim Frauen rumkriegen keine Probleme haben.

Frauen rumkriegen: Wahre Dir Deine Privatsphäre

Der Schlüssel dazu, Frauen rumkriegen zu können, ist, dass die Damen mehr von Dir wissen möchten. Oder generell mehr von Dir möchten. Das wird leider nicht funktionieren, wenn Du schon bei der ersten Begegnung sinnbildlich schon Deine ganze Munition verschossen hast. Aus diesem Grund kann es hilfreich sein, wenn Du Frauen rumkriegen willst, Dir das ein oder andere Geheimnis zu wahren. Diese müssen gar nicht besonders interessant sein. Du kannst zum Beispiel einfach erst einmal für Dich behalten, welchen Job Du so ausführst.

Ehrlich gesagt wird es Dir ohnehin nicht besonders dabei helfen, Frauen rumkriegen zu können, wenn Du ihr bei Eurer ersten Begegnung ausgiebig von Deiner Arbeit erzählst. Diese prägt nämlich häufig Deine Verhaltensmuster, wodurch Du Deiner Angebeteten quasi eine Grundlage für Vorurteile erlaubst. Selbst wenn Du sehr gut verdienst und Dir das ein oder andere Statussymbol leisten kannst, ist dies keine Strategie, um Frauen rumkriegen zu können. Viel eher wirst Du verzweifelt wirken, wenn Du tatsächlich glaubst, dass Du mit einem teuren Auto oder einem schönen Haus Frauen rumkriegen kannst.

Deutlich interessanter ist es, wenn Du solche Details also für Dich behältst. Wahrscheinlich wird Deine Angebetete nach kurzer Zeit darauf brennen, mehr über Dich zu erfahren. Und wenn Du ihr diesen Wunsch nicht sofort erfüllst, umso mehr. Auch solltest Du, wenn sie bereits Interesse bekommen hat, nicht immer erreichbar sein. Dies wirkt, als würdest Du nur auf einen Anruf oder eine Nachricht von ihr warten. Wer beschäftigt wirkt, wirkt deutlich attraktiver. Deshalb kann es manchmal sogar hilfreich sein, wenn Du nicht einmal besonders beschäftigt bist, sondern einfach eine Runde wartest, ehe Du ans Telefon gehst. Klar fühlt man sich bei solchen Spielchen manchmal ziemlich blöd, doch können sie Dich tatsächlich interessanter machen.

Weitere Tipps – Hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*