Home - Paartherapie - Probleme in der Partnerschaft – Das ist wichtig
Probleme in der Partnerschaft

Probleme in der Partnerschaft – Das ist wichtig

Selbstverständlich kann es in einer Beziehung nicht immer so zugehen wie am Anfang, wo all die Gefühle noch frisch und neu sind und Euch beide auf der siebten Wolke schweben lassen. Streitereien und Verletzungen können Probleme in der Partnerschaft darstellen, sind glücklicherweise aber normal und eigentlich auch kein Trennungsgrund. Wenn Du allerdings feststellst, dass die unangenehmen Momente in Eurer Beziehung überwiegen, ist es vielleicht an der Zeit, über die Probleme in der Partnerschaft nachzudenken. Möglicherweise stellst Du auch gar keine Glücksgefühle mehr fest, wenn Du Zeit mit Deinem Partner verbringst. In einem solchen Fall können die Probleme in der Partnerschaft mit der Zeit dazu führen, dass Ihr Euch vollends entfremdet. Und dann ist die Trennung unausweichlich. Deshalb ist es eine gute Idee, Dir frühzeitig zu überlegen, wie die Probleme in der Partnerschaft gelöst werden können und ob Eure Beziehung überhaupt noch einen Sinn hat.

Probleme in der Partnerschaft: Streit an der Tagesordnung

Wenn Probleme in der Partnerschaft auftauchen, funktioniert beinahe kein Gespräch mehr, ohne in eine aggressive Auseinandersetzung zu eskalieren. Natürlich ist Streit in einer Beziehung wichtig und muss nicht unbedingt auf Probleme in der Partnerschaft hinweisen. Manchmal ist es sogar notwendig, der Wut Luft zu machen, um gemeinsam zu einer Lösung kommen zu können. Wenn der Streit jedoch in der Regel ergebnislos verläuft und Ihr Euch dadurch nur mehr und mehr voneinander entfremdet, scheint Ihr Probleme in der Partnerschaft zu haben. Wegen scheinbar sinnlosen Kleinigkeiten einen großen Streit zu entfachen kann häufig auch der Ausdruck davon sein, dass Du oder Dein Partner sich nicht genügend beachtet fühlen und dies die einzige Möglichkeit ist, den Partner irgendwie zu erreichen. Auch solltest Du darauf achten, wie Du Dich nach einer solchen Auseinandersetzung fühlst. Klar, nach einem handfesten Streit wirst Du in der Regel erst einmal sauer sein, doch wenn Du Deinen Partner liebst und eigentlich alles in Ordnung, wirst Du nach kurzer Zeit das Bedürfnis haben, die Probleme in der Partnerschaft aus der Welt zu schaffen. Bist Du jedoch immer mehr unwillig, Dich bei Deinem Partner zu entschuldigen oder noch einmal auf ihn zuzugehen, handelt es sich eindeutig um ernste Probleme in der Partnerschaft, die sich nicht einfach so lösen werden.

Probleme in der Partnerschaft: mangelnde oder nicht funktionierende Kommunikation

Der häufigste Trennungsgrund ist zumeist fehlende, unzureichende oder auch missverstandene Kommunikation. Auch ist dies oft der Grund, weshalb Diskussionen über Kleinigkeiten häufig darin enden, dass Du eine kaum zu bändigende Wut oder Enttäuschung über Deinen Partner verspürst. Kommunikation ist das wichtigste in einer Beziehung. Wenn sie nicht ordnungsgemäß abläuft, können schnell Probleme in der Partnerschaft auftauchen. Damit Ihr jedoch richtig miteinander kommunizieren könnt, ist es unausweichlich, dass Ihr einander mit Respekt und Verständnis begegnet. Der Verdacht, dass Deine Gefühle Deinen Partner eigentlich schon seit längerer Zeit nicht interessieren, kann auf Probleme in der Partnerschaft hindeuten. Dies führt häufig zu einer destruktiven Spirale – Du öffnest Dich nicht mehr gegenüber Deinem Partner, Dein Partner öffnet sich im Gegenzug auch nicht mehr Dir gegenüber. Ihr sprecht nicht mehr richtig miteinander und ehe Ihr Euch verseht, hat die Beziehung ein Ende genommen. Ebenso wichtig ist einander zuzuhören und den Partner ausreden zu lassen. Sobald Du das Gefühl bekommst, dass dies keine Selbstverständlichkeit mehr in Eurer Beziehung ist, könnte es an der Zeit sein, über eine Trennung nachzudenken oder aber den Partner auf die Missstände hinzuweisen.

Probleme in der Partnerschaft: Zukunftsfantasien

Um Eure Probleme in der Partnerschaft zu realisieren, lohnt es sich auch, wenn Du hellhörig bist, wenn Ihr über Eure gemeinsame Zukunft sprecht. Oder vielleicht auch darauf zu achten, ob Ihr es überhaupt tut. Damit sind nicht nur große und weittrabende Pläne wie eine Hochzeit oder gemeinsame Kinder gemeint, sondern auch Dinge, die gegebenenfalls in näherer Zukunft liegen und denen Du eigentlich keine besonderes große Bedeutung beimisst. Um es auszutesten, kannst Du vielleicht einfach ein Thema anschneiden, dass Deinen Partner involviert und in Eure gemeinsame Lebensplanung einfließen würde. Wenn Du merkst, dass Dein Partner eher ausweichend reagiert, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass er sich seit weiteres Leben nicht so richtig mit Dir zusammen vorstellen kann. Auch, wenn Du gemeinsamen Bekannten nicht genau sagen kannst, ob Du Deinen Partner mitnehmen möchtest oder nicht, bedeutet das in den meisten Fällen ernsthafte Probleme in der Partnerschaft. Wenn Du Dich bei einem solchen Verhalten erwischst, solltest Du Dir Gedanken über den Sinn Eurer Beziehung machen.

Probleme in der Partnerschaft: Dein Bild von Deinem Partner

Kaum etwas gibt mehr Aufschluss über Eure Probleme in der Partnerschaft als die Art, wie Du mit Freunden und Verwandten über Deine Beziehung sprichst. Wenn Dir auffällt, dass Du kaum noch etwas Positives über Deinen Partner sagen kannst oder sogar vermeidest, über ihn zu sprechen, sind Eure Probleme in der Partnerschaft vermutlich auch für Euer engeres Umfeld mehr als deutlich. Aus diesem Grund kann es sich lohnen, einfach mal bei einer Vertrauensperson nachzuhaken, was für ein Bild sie von Eurer Beziehung hat und wie sie sich an Deiner Stelle verhalten würde. Allerdings solltest Du möglichst jemanden wählen, der nur mit Dir befreundet ist, nicht mit Euch beiden. So kann nicht passieren, dass sich diese Person in eine missliche Lage versetzt fühlt und die Situation absichtlich falsch beurteilt, nur, um nicht schuld an Eurer Trennung zu sein. Am besten eignet sich hierfür jemand, zu dem Du absolut offen bist und mit dem Du häufig über Deine Beziehung und auch Deinen Partner sprichst.

Probleme in der Partnerschaft: Bist Du wirklich noch glücklich?

Wenn Dir alle Probleme in der Partnerschaft auffallen, ist es an der Zeit in Dich zu gehen und Dich aufrichtig zu fragen, ob Eure Beziehung für Dich noch vertretbar ist. Wenn Du eigentlich nur noch schlechtgelaunt bist und das Gefühl hast, Deinem Partner aus dem Weg gehen zu müssen, wird wahrscheinlich auch kein klärendes Gespräch helfen. Selbstverständlich ist es immer angeraten, zuerst über Missstände zu sprechen. Auch Du solltest diese Chance nicht verpassen und Dir auch die Version Deines Partners anhören. Wenn Du Dir jedoch sicher bist, mit Deinem Partner auf keinen Fall glücklich werden zu können, ist es vermutlich Zeit für Dich, zu gehen.

Weitere Tipps – Hier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Erforderliche Felder sind markiert *

*


*